„Philosophen-Schiff“ – Szenische Lesung mit Maria Thorgevsky und Juan Maria Braceras Tickets - Freiburg im Breisgau, Wallgraben Theater

Event-Datum
Sonntag, den 26. November 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Rathausgasse 5a,
79098 Freiburg im Breisgau
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Wallgraben Theater (Kontakt)

Das Theater behält sich vor, bei allen ermäßigt erworbenen Karten das Vorliegen der Ermäßigungsberechtigung am Einlass nachzuprüfen. Daher sind entsprechende Ausweise auf Verlangen vorzuzeigen. Ist dies nicht möglich, ist der normale Preis zu entrichten.

Ermäßigungen gibt es bei Vorlage der entsprechenden Ausweise für
Schüler, Studenten, Empfänger von Grundsicherung (insb. ALG 1 u. 2), Behinderte (>50 %) und deren Begleitperson sowie

Mitglieder des Förderkreises.
(Früh-) Rentner, Pensionäre bzw. allg. Senioren erhalten allein aufgrund dieser Eigenschaft keine Ermäßigung.(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 17,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

„Philosophen-Schiff“ – Szenische Lesung mit Maria Thorgevsky und Juan Maria Braceras

Bild: „Philosophen-Schiff“ – Szenische Lesung mit Maria Thorgevsky und Juan Maria Braceras
Eine Kooperation des Wallgraben Theaters mit dem Zwetajewa-Zentrum und dem Internationalen Graduiertenkolleg 1956
Sonntag, 26. November 20 Uhr im Wallgraben Theater


Im Jahr 1922 wurden Intellektuelle von der sowjetischen Regierung mit dem Schiff aus Russland deportiert – das Ereignis wird seither mit dem Namen „Das Philosophenschiff“ bezeichnet. Lew Trotzkij äußerte sich dazu: „Wir haben diese Leute ins Exil geschickt, weil wir sie nicht erschießen konnten“. Mitten im roten Terror haben die Bolschewiken eine Handvoll Intellektuelle in die Freiheit entlassen. Es bleibt die große Frage, warum die bolschewistische Willkür hier für einmal gnädig war. Absurd, skurril und tragisch – mit diesen drei Worten kann man die Ereignisse von 1922 beschreiben. Doch immerhin konnten mit diesem Akt bedeutende Gelehrte, Philosophen und Schriftsteller für die Welt gerettet werden.

Maria Thorgevsky geht in ihrer Erzählung den Erinnerungen von Michail Ossorgin nach, einem russischen Schriftsteller, der sich unter den Deportierten befand. Sie wird über die damalige Situation in Russland sprechen, über die Menschen, die auf dieser kulturellen „Arche Noah“ waren, die Philosophen und deren philosophische Konzepte vorstellen.

Künstlerisch ist die Lesung als Dialog mit einer Geige konzipiert – die Geige stellt Fragen, wird ratlos, ist betroffen und philosophiert aber auch. Mit dem Abend möchten wir einzelne Leute und ihre Schicksale schildern und diese den Zuschauern nahe bringen. Denn es passieren noch immer zu viele Verbrechen im Namen der Menschheit – zu oft wird ein Mensch der Menschheit geopfert.
Bild: Wallgraben Theater Freiburg

Das Wallgraben Theater ist eines der ältesten Privattheater Deutschlands. In den 50er Jahren gegründet, ist es seit 1973 im mittelalterlichen Gewölbekeller des Freiburger Rathauses beheimatet. Heute bewegt sich das Repertoire der Eigenproduktionen zwischen Klassikern, Unterhaltung und Moderne. Zahlreiche Gastspiele und Literaturlesungen runden das Programm ab. In den Sommermonaten bespielt das Wallgraben Theater den Rathausinnenhof. Das Wallgraben Theater ist einer Studie der Spielzeit 2009/2010 zufolge eines der effizientesten Theater in Baden Württemberg und erfreut sich einer weit überregionalen Beliebtheit.

Wallgraben Theater, Freiburg im Breisgau