Piaf - Schauspiel mit Musik von Pam Gems Tickets - Trier, Theater - Großes Haus

Event-Datum
Sonntag, den 30. Dezember 2018
Beginn: 18:00 Uhr
Event-Ort
Am Augustinerhof,
54290 Trier
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater Trier (Kontakt)

Info über Ermäßigungen:
Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Freiwilligendienstleistende, Auszubildende und Menschen mit Schwerbehinderung (gegen Vorlage des Schwerbehindertenausweises). Die Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitperson muss von der schwerbehinderten Person durch Vorlage des Schwerbehindertenausweises mit dem Merkzeichen "B" nachgewiesen werden. Ein Rechtsanspruch auf ermäßigte Karten, auf bestimmte Karten oder Platzgruppen besteht nicht."
Am Einlass wird kontrolliert - bitte halten Sie Ihre Ermäßigungsberechtigung bereit.
Ticketpreise
von 10,00 EUR bis 28,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Piaf - Theater Trier
Um das Leben der Edith Giovanna Gassion
ranken sich viele Legenden: In einer kalten
Dezembernacht des Jahres 1915 unter
einer Straßenlaterne in Paris geboren, als
Kleinkind fast erblindet, früh von der Mutter
verlassen und bei einer lieblosen Großmutter
fast verhungert. Später von Huren
in einem Bordell großgezogen und als Siebenjährige
bereits mit dem Vater, einem
herumziehenden Akrobaten, unterwegs.
Ab ihrem fünfzehnten Lebensjahr schlägt
sie sich als Straßensängerin durch.
Im Sommer 1935 kommt es schließlich
zu einer schicksalhaften Begegnung:
Edith singt an einer Straßenecke in Paris
ihre Lieder, als der Revue-König Louis
Leplée auf das schmächtige Mädchen mit
der großen Stimme aufmerksam wird. Er
holt sie in sein Kabarett und gibt ihr einen
neuen Namen. „La Môme Piaf“ macht
bald Weltkarriere und ihre Lieder werden
ebenso legendär wie ihr ausschweifendes,
intensives, von Krankheiten, Drogen und
der unaufhörlichen Suche nach Liebe
geprägtes Leben.
Sie kam aus der Gosse und eroberte die
Konzertsäle der Welt. Eine Meisterin der
ganz großen Gefühle und eine einzigartige
Künstlerin: Edith Piaf, der Spatz von Paris.
Die britische Autorin Pam Gems zeichnet
in ihrem Stück den Werdegang dieser
Ausnahmekünstlerin nach, die weder in
ihrem Leben noch in ihrer Musik Kompromisse
einging, und erzählt von rauschenden
Erfolgen ebenso wie von tragischen
Schicksalsschlägen. Edith Piaf wird lebendig
in ihren Chansons, für die sie noch
heute geliebt wird: La vie en rose, L’accordéoniste,
Milord und natürlich Non, je
ne regrette rien.
Bild: Theater Trier

Das Theater Trier ist ein modernes Drei-Sparten-Theater mit Musiktheater, Schauspiel und Ballett. Durch seine ideale Lage direkt am Augustinerhof in der Innenstadt - gleich neben dem Rathaus - ist es sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit PKW oder mitgebrachtem Reisebus leicht erreichbar.

1959 entschloss sich der Stadtrat zum Neubau des Trierer Theaters: der erste Spatenstich erfolgte 1961, die Grundsteinlegung 1962. Mit einem Festakt wurde das neue Theater am 27. September 1964 eingeweiht. Neben dem Großen Haus mit über 600 Sitzplätzen und moderner Drehbühne werden heute Inszenierungen auch auf der sogenannten Studio-Bühne sowie im Foyer geboten.
(Quelle: trier-info.de)