Pianistenclub München - Sommermorgen – In voller Blüte Tickets - Haar, Kleines Theater

Event-Datum
Sonntag, den 02. Juni 2019
Beginn: 11:00 Uhr
Event-Ort
Casinostraße 75,
85540 Haar
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kleines Theater Haar (Kontakt)

Ermäßigung,sofern angeboten gelten für folgende Personen:

- Schüler und Studenten (Nur gegen Vorlage des Ausweises)
- Patienten des kbo
- Schwerbehinderte ab 50% (mit Ausweis B Begleitperson frei)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
+++ Ermäßigungsnachweis wird beim Einlass kontrolliert +++
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
HINWEIS: Zu Unrecht erworbene ermäßigte Karten berechtigen nicht zum Einlass.(Mehr Info)
Ticketpreise
von 17,00 EUR bis 23,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Pianistenclub München
Neues Jahr – neue Wege

Das Neujahrskonzert des Pianistenclub dreht sich rund um das Entdecken und Beschreiten von neuen Pfaden. So konnte Johann Sebastian Bach durch die Entwicklung der damaligen Instrumente und der dazugehörigen Stimmung seine zwei Bände des „Wohltemperierten Klaviers“ schreiben, die jeweils aus 24 Präludien und Fugen in jeder Dur- wie moll-Tonart bestehen: im Konzert werden aus dem zweiten Band die Präludien und Fugen in Es-Dur (BWV 876) und dis-Moll (BWV 877) präsentiert - „neue“ Tonarten für die damalige Barockzeit.

In der großen „Sonate C-Dur“ (Hob. XVI:50) von Joseph Haydn experimentierte der Komponist u.a. mit dem Haltepedal, wodurch neuartige Klangfarben entstehen.

An einer Entwicklung der Sonatenform versuchte sich Franz Schubert in seiner virtuosen Wandererfantasie“ (D 760), worin der Komponist die traditionellen Sätze motivisch zu einem durchgängigen Werk mit vier großen Abschnitten verbindet.

Besonders ab der Epoche der Romantik werden verschiedene Naturklänge immer häufiger mit in Kompositionen eingebaut, so z.B. das Element Wasser, welches Franz Liszt in seinem Stück „Les jeux d’eaux à la Villa d’Este“ andeutet.

Im Impressionismus, wo dieser Kompositionsstil seinen Höhepunkt fand, sind Werke wie „Jeux d’eau“ von Maurice Ravel oder „L’isle joyeuse“ von Claude Debussy entstanden, in dem man tatsächlich die Wellen und das Rauschen des Wassers in der Musik hören kann.

Freuen Sie sich auf einen von Irina Shkolnikova und Uli König konzipierten Klavierabend mit Peter Chucknóv, Gregor Arnsberg und Carolin Danner, die das Konzert auch moderieren wird.

Das Programm:

Joseph HAYDN: Sonate C-Dur Hob. XVI:50 (1795)
Allegro, Adagio, Allegro molto

Franz LISZT: Années de pèlerinage. Troisième année
Les jeux d‘eaux à la Villa d‘Este (1877)

Maurice RAVEL: Jeux d‘eau (1901)

Claude DEBUSSY: L‘isle joyeuse L. 106 (1904)

Carolin Danner, Klavier

PAUSE

Johann Sebastian BACH: Das Wohltemperierte Klavier, Teil 2 (1744)

Präludium und Fuge Es-Dur BWV 876

Präludium und Fuge dis-Moll BWV 877

Gregor Arnsberg, Klavier



Franz SCHUBERT: Fantasie C-Dur „Wandererfantasie“ D. 760 (1822)

Allegro con fuoco ma non troppo

Adagio

Presto

Allegro

Peter Chukhnóv, Klavier
Moderation: Carolin Danner
Idee und Konzept: Irina Shkolnikova und Uli König



Der Pianistenclub München wurde im Jahr 1997 von sechs begeisterten Pianisten und einem Klavierbauer als eingetragener Verein gegründet. Seither hat sich dieser einzigartige Zusammenschluss im Münchner Konzertleben einen festen Platz erobert und zählt über 30 aktive Pianisten, die sich die Gestaltung, Organisation und künstlerische Darbietung der vielfältigen Veranstaltungen teilen.
Inzwischen haben die immer neuen Ideen für Programme bekannter und ausgefallener Klavierwerke, Darbietung von Kammermusik und Liedern, Einbindung von Tanz, Lesungen, Filmen und Kunstpräsentationen tausende von Konzertbesuchern begeistert und dem Pianistenclub ein treues Publikum gesichert.
Besondere Höhepunkte waren die Darbietung von Beethovens sämtlichen Klaviersonaten und des gesamten Klavierwerks sowohl von Schumann als auch Chopin.
Im Laufe der Jahre ergaben sich regelmäßig Kooperationen mit verschiedenen Orchestern, die mit Pianisten des Clubs Werke für Klavier und Orchester musizierten. Diese Aufführungen waren und sind für Publikum wie Musiker ganz besondere Ereignisse und fanden in exklusiven Sälen wie Künstlerhaus am Lenbachplatz, Carl-Orff-Saal im Gasteig und im Cuvilliés-Theater.
Mit einem kleinen Zyklus stellt sich der Pianistenclub in Haar in drei Konzerten vor:
Klangwelten am Klavier im Jahreslauf:
Goldener Oktober - Reife Ernte (Sa., 20. 10., 19 Uhr)
Bach, Beethoven, Schubert
Neues Jahr – Neue Wege (Sa., 05. 01. 19, 19 Uhr)
Haydn, Beethoven, Schumann, Ravel
Sommermorgen – In voller Blüte (So., 02. 06., 11 Uhr)
Beethoven, Chopin, Grieg