Piano - Piano Teil 1 - Chris Hopkins meets his Piano Friends Tickets - Bonn, Klavierhaus Klavins

Event-Datum
Donnerstag, den 20. September 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Auguststraße 26,
53229 Bonn
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Jazzin Bonn e.V. (Kontakt)

Eintrittskarten für Begleitpersonen von schwerbehinderten Menschen sind nur über den Veranstalter zu beziehen.
Tel.: 0228-949260
Email: jazzin-bonn@hotmail.com
Ticketpreise
ab 23,20 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Chris Hopkins
Chris Hopkins, der in Princeton/New Jersey geborene Wahl-Deutsche, zählt mit seinem swingenden Stil längst zu den meistbeschäftigten Musikern der internationalen Jazz-Szene. Auch als Leiter seines Ensembles "Echoes of Swing" bekannt, räumte er zuletzt zahlreiche Auszeichnungen wie den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ und den „Prix de L’Académie du Jazz (Paris)" ab. Unlängst wurde er als „Keeper of the Flame“ und mit als „Best Progressive Artist“ um seine Verdienste für den klassischen Jazz in Europa ausgezeichnet. Unzählige Tourneen und Festivals an der Seite von Größen wie Clark Terry, Harry „Sweets“ Edison, Bucky Pizzarelli, Scott Hamilton oder Butch Miles führten ihn durch ganz Europa, in die USA, nach Japan, Australien und Neuseeland. Chris Hopkins verbindet mit einigen wenigen Pianisten eine besondere Leidenschaft für die Tradition des swingenden Jazz-Pianos von Fats Waller über Count Basie, Teddy Wilson, Nat King Cole bis hin zu Erroll Garner und hat aufbauend auf seinen Idolen längst zu einer eigenen musikalischen Sprache gefunden. Weltweit gibt es heutzutage vielleicht ein gutes Dutzend Pianisten, welches die technisch äußerst anspruchsvolle Kunst dieses orchestralen Piano-Genres beherrscht, das gerade im Duo hochgradig kommunikative und magische Begegnungen entstehen lässt. Jedes Jahr lädt Hopkins im Rahmen seiner "Piano-Friends"-Reihe einen neuen Gast von internationalem Format ein - diesmal die amerikanische Pianistin und Vocalistin Judy Carmichael. Auf dem Programm stehen stilbildende Kompositionen der alten Meister sowie geschickt arrangierte Titel aus der Swingära und dem „Great American Song Book“ von George Gershwin bis Duke Ellington. Dabei geht es nicht um den nostalgisch verklärenden Rückblick, sondern um die zeitgemäße Fortführung dieser so faszinierenden pianistischen Kunstform mit enormem Spielwitz und großer Freude an der brillanten und mitreißenden Improvisation. Die Grammy-nominierte Pianistin und Steinway-Künstlerin Judy Carmichael zählt zu den führenden Interpreten des Stride- und Swing Pianos. Niemand Geringeres als der große Bandleader Count Basie war so angetan von ihrem Spiel, dass er sie mit dem Spitznamen „Stride“ ehrte, kurz darauf spielte sie ihr vielbeachtetes Album mit dem legendären Basie-Gittaristen Freddie Green ein. Judy Carmichael konzertierte auf nahezu allen großen Festivals, in der New Yorker Carnegie Hall und gab Piano-Recitals für Rod Stewart, Robert Redford und Präsident Clinton. Darüber hinaus ist sie seit vielen Jahren Gastgeberin ihrer eigenen und überaus populären Radio-Show „Judy Carmichael’s Jazz Inspired“, zu der sie regelmäßig Talk-Gäste wie Tony Bennett begrüßt.

Klavierhaus Klavins, Bonn