FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Baden-Württembergische Literaturtage Ettlingen - Poesie und Musik Tickets - Ettlingen, Kasino

Event-Datum
Samstag, den 06. November 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Am Dickhäuterplatz 22,
76275 Ettlingen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Ettlingen (Kontakt)

Ermäßigte Preise, soweit angegeben gelten für:
Kinder bis 17 Jahren, Schüler*innen und Student*innen bis einschließlich 25 Jahren und Schwerbehinderte (Grad der Behinderung mind. 50%).
Bitte beachten Sie, dass entsprechende Ermäßigungsnachweise beim Einlass kontrolliert werden. Zeigen Sie den Nachweis bitte unaufgefordert vor. Rollstuhlfahrer, Personen mit Merkmal "B" und Gruppen ab 20 Personen wenden sich bezüglich Tickets direkt an die Stadtinformation Ettlingen Schlossplatz 3 oder Tel. 07243 / 101 333.
Ticketpreise
ab 12,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Baden-Württembergische Literaturtage Ettlingen
POESIE UND MUSIK: MIT TINA STROHEKER, WALLE SAYER, LISA GOLDSCHMIDT UND MARIE T. MARTIN
Im Land der Dichter und Denker leben auch heute viele bedeutende Lyriker*innen. Beim Poesieabend stellen wir sowohl etablierte und preisgekrönte, als auch junge Poet*innen vor. Es moderiert Matthias Kehle, Volker Schäfer macht die musikalische Umrahmung.

Mit Tina Stroheker (geb. 1948) aus Eislingen liest eine der Grandes Dames der Poesie in Baden-Württemberg. Gedichtbände wie „Vorausgeworfener Schatten“ machten sie bekannt. Für ihr Werk erhielt sie unter anderem den Stuttgarter Literaturpreis. Zuletzt erschien der Band „Inventarium. Späte Huldigungen“, 2018 bei Verlag „Klöpfer & Meyer“. Über ihre Gedichte sagt sie selbst: „Das Gedicht soll ‚möglichst leicht’ werden, doch das ‚Gewicht der Welt’ bleibt bewusst“.

Walle Sayer (geb. 1960) lebt in Horb und gilt schon heute als „Schwäbischer Klassiker“. Für seine Gedicht- und Prosabände mit Titeln wie „Kohlrabenweißes“ und „Irrläufer“ erhielt er ebenfalls zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Thaddäus-Troll-Preis und den Basler Lyrikpreis. Sein aktueller Gedichtband „Mitbringsel“ erschien 2019 beim Verlag Klöpfer & Meyer.

Zwei Protagonistinnen der jüngeren Generation sind Lisa Goldschmidt und Marie T. Martin. Goldschmidts Erstling „Tage. Fragmente“ sorgte beim „Open-Mike-Wettbewerb“ für Furore. Ein Kritiker schrieb über ihre Lyrik: „Lisa Goldschmidt will nicht die abstrakten Schranken der Sprache brechen, sondern die sinnlichen.“ Die 1993 in Freiburg geborene Autorin studierte Bildende Kunst und Psychologie.
Die 1982 in Freiburg geborene Marie T. Martin begeisterte vor allem mit ihrem Gedichtband „Wisperzimmer“ (2012, Verlag Poetenladen) die Kritiker. Sie hat zahlreiche Förderpreise und Stipendien erhalten und am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig studiert. Ihr aktueller Gedichband „Rückruf“ erschien 2020 im Verlag Poetenladen.