Poetry Slam 43 Tickets - Wiesbaden, Burg Sonnenberg

Event-Datum
Donnerstag, den 30. August 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Talstraße 5,
65191 Wiesbaden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: kuenstlerhaus43 Müller / Vielsack GbR (Kontakt)

Ermäßigte Karten gibt es für Sozialhilfeempfänger und Schüler Studenten bis 27 Jahren, sowie Kinder und freiwilliges soziales Jahr (FSJ) Leistende. - Aus veranstaltungstechnischen Gründen sind Rollstuhlfahrer leider nur in Ausnahmefällen und nach Voranmeldung möglich.

Das kuenstlerhaus43 erhält keine institutionellen Zuschüsse von der Stadt Wiesbaden oder dem Land Hessen. Deshalb haben wir drei Preiskategorien. Die Kategorien „Otto-Normalverdiener“ und „ermäßigte Eintrittskarten“ werden durch den Förderverein, "theater-kuenstlerhaus43 e.V." subventioniert – Werden auch Sie Mitglied...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 18,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Poetry Slam
Eine Reihe für Junge und Junggebliebene

Das kuenstlerhaus43 setzt seine Poetry Slam Reihe fort. Jeweils am letzten Donnerstag im Monat tragen Poeten ihre Geschichten und Gedanken vor. In Zimmertheater-Atmosphäre stellen sie sich dem Wettkampf und haben nur ein Mikrophon und ausschließlich selbstverfasste Texte zur Verfügung – mehr ist nicht erlaubt. Poeten aus ganz Deutschland werden mit dabei sein! Sie messen ihre Künste auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

Es wird ein spektakuläres Feuerwerk der Worte. Dabei darf gelacht, geweint und nachgedacht werden, wenn es heißt Bühne frei: 7 Poeten haben 7 Minuten bis zum wahren Champion. Sie dichten um die Wette und das Publikum entscheidet wer eine Runde weiter kommt.

Lust auf Open Air? Am 12. Juli gibt es, im Rahmen der Sommerfestspiele Wiesbaden, Hessen größten Open-Air-Poetry-Slam. Das kuenstlerhaus43 lädt ein zum Dichterstreit auf der Burg Sonnenberg. Karten gibt es unter www.sommerfestspiele-wiesbaden.de
Bild: Burg Sonnenberg

Die Burg Sonnenberg

Ein Ort voller Kunst und Kultur

Ungefähr drei Kilometer in nordöstlicher Richtung von Kurhaus und Theater entfernt, bequem erreichbar auf Fußwegen den Rambach entlang, erhebt sich die Burgruine Sonnenberg auf einem steilen, in drei Stufen aufsteigenden Felsen. Woher sie ihren Namen erhielt ist unbekannt. Dem Zeitgeist des 19. Jahrhunderts entsprechend, mit der Rückbesinnung auf die germanischen Vorfahren,  versuchte man die Herkunft des Namens von der germanischen Sonnengöttin Sunna, die auf dem Berg eine Kultstätte gehabt haben soll, abzuleiten. Eine andere Theorie spricht von einem frühmittelalterlichen Wohnsitz eines fränkischen oder alemannischen Adeligen namens Sunno. Archäologisch nachgewiesen sind diese Vermutungen jedoch nicht. Über die vor- und frühgeschichtliche Nutzung des Burgfelsens ist nichts bekannt. 

(Foto: Wiesbadener Burgfestspiele)

Burg Sonnenberg, Wiesbaden