Porches Tickets - Heidelberg, Kulturhaus Karlstorbahnhof

Event-Datum
Mittwoch, den 18. April 2018
Beginn: 21:00 Uhr
Event-Ort
Am Karlstor 1,
69117 Heidelberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V. (Kontakt)

Bei Schwerbehinderten mit Ausweis (mit dem Zeichen B) ist die Begleitperson frei.
Bitte vorher beim Veranstalter anmelden.
Ticketpreise
ab 15,30 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Porches
Am 19. Januar 2018 gibt es endlich Neues von Porches a.k.a. Aaron Maine. Der Künstler aus New York wird sein drittes Album "The House" auf Domino veröffentlichen. Auf dem 14 Tracks umfassenden Album sind Features von (Sandy) Alex G, Dev Hynes, Okay Kaya, Maya Laner (True Blue), Bryndon Cook (Starchild & The New Romantic), Cameron Wisch (Cende) und Maines Vater Peter Maine vertreten.

"The House" wurde über einen Zeitraum von 18 Monaten aufgenommen, direkt nach der Fertigstellung von Porches vielbeachtetem Vorgängeralbum "Pool“. Aaron dokumentiert in den 14 Tracks einen bestimmten Zeitraum wie in einer Art Tagebuch. Über das Album sagt er:


“The House is a diary. The House began immediately with a sense of urgency. A different kind of urgency than I had experienced previously when writing songs. I wasn´t sure exactly what this meant while it was happening, but it felt necessary to embrace it. The songwriting became an exercise in documenting my immediate experiences, which writing has always been for me to a certain extent, but something particular was compelling me to try to portray these moments in a more linear way. Writing this record was a form of meditation, an escape, a routine - selfish at times, as it became an excuse to avoid my immediate surroundings. Half the time, I still won´t understand what was going on in my head when I listen to a song I wrote - even months later - but things seemed to be changing fast, and writing these kind of vignettes was soothing to me, a way to kind of slow down time. I don´t think I was necessarily working through anything during the process of writing, if anything maybe avoiding that, but the album has become something different to me in hindsight: a way to look back at a time in my life and see my guts at play. To try and understand what was going through my head as I slid these songs out is an interesting experience, sometimes exciting, sometimes embarrassing, sometimes heartbreaking, sometimes still totally confusing. I am happy to have these 14 songs in one place to look back on and stumble through and hopefully learn something from, and I am excited to share them with you.”
Bild: Kulturhaus Karlstorbahnhof

Mainstream fehl am Platz!
Wer auf der Suche nach der großen Prominenz und den üblichen Hollywood-Dramen ist, der ist hier definitiv an der falschen Adresse.
Denn alles was Mainstream ist, kann im sonst so breit gefächerten Programm des Karlstorbahnhofes vergeblich gesucht werden.

Mit einem immer neuen Angebot an Konzerten, Partys, Literatur, Kabarett, Comedy und Theater hat sich die einzigartige Location in die Herzen der Heidelberger gespielt und sich sowohl national als auch international einen Ruf als angesehene Veranstaltungs-Adresse gesichert.

Schon mehrfach wurde das Kulturzentrum Karlstorbahnhof in Heidelberg zum Gewinner des bundesweiten Spielstättenprogrammpreises gekürt. Und das, obwohl der Karlstorbahnhof erst seit 1995 geöffnet hat und damit eines der jüngsten soziokulturellen Zentren in Deutschland ist.

Das ehemalige Bahnhofsgebäude beherbergt einen großen Konzertsaal, einen Theatersaal, kleinere Räume und einen Kinosaal. Hier gibt es genug Platz für kleine und große Veranstaltungen die bei einem immer bunten Publikum für Begeisterung sorgen.

Das erlesene, vielfältige Angebot macht diese Spielstätte zu etwas ganz besonderem.

Kulturhaus Karlstorbahnhof, Heidelberg