FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Pretty Lies - Well and unknown Music

Derzeit sind keine Tickets für Pretty Lies - Well and unknown Music im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Unmöglich, alt und jung gleichermaßen zu begeistern? Nicht so bei den Konzerten der „Pretty Lies“- den vier Akustikern aus Rheinhessen und Darmstadt, die für ihre gefühlvollen Songinterpretationen bekannt sind.
Schon die  mehrstimmige A-Cappella-Version von „Find The Cost Of Freedom“ sorgt für einen wohligen Schauer der Gefühle, und schnell ist man dem unvergesslichen Charme von „Crosby, Stills and Nash“ erlegen. Mit „Little Wing“ durch die Lüfte schweben, sich „Fragile“ fühlen, zurückversetzt werden in die „Fields of Gold“: Unter die Haut gehende Hits von Bob Dylan, Sting und Seal, untermalt von lyrischen Melodiebögen der Gitarren.
Hochklassige Songs von Knopfler, Hendrix, Gabriel und Manfred Mann sorgen für weitere Höhepunkte, ebenso die Geniestreiche von Todd Thibaud (wer kennt ihn schon?) oder Sydney Carter, bei uns lediglich bekannt als Autor von „Lord of The Dance“.
Jochen Günthers brilliante Leadgitarre, Niko Schneiders sphärisches Keyboardspiel, Marion Ahls spritzige Rhythmen und vor allem Andreas Schlossareks gefühlvolle Stimme garantieren einen unbeschwerten Abend. Die Musik wirkt stets ganz für sich - in der heutigen Zeit eher eine Seltenheit!