Pudeldame - Live 2019 Tickets - Hamburg, Knust

Event-Datum
Donnerstag, den 14. Februar 2019
Beginn: 21:00 Uhr
Event-Ort
Neuer Kamp 30,
20357 Hamburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Meistersinger Konzerte & Promotion GmbH (Kontakt)

Informationen für Rollstuhlfahrer (mit "B" im Ausweis) sind ausschließlich über die Hotline: 0180 - 60 50 400* erhältlich.

*(0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen; max. 0,60€/Anruf inkl. MwSt aus dem Mobilfunknetz)
Ticketpreise
ab 14,50 EUR
Designticket
© Thomas Leidig
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Pudeldame
Der Schauspieler und Musiker Jonas Nay verkündete das Ende der Band „Northern Lights“. Nun sind er und
seine Band zurück – mit neuem Namen, neuen Songs und neuem Look.
Unter dem Label PUDELDAME haben sich die vier Musiker aus Lübeck und Hamburg neu aufgestellt. Mit der
ersten Single „Der Erbe“ beschreiten sie musikalisch und visuell neue Wege. Der Single-Release war am 23.
September 2016.
„Die netten Jungs von nebenan gibt es nicht mehr“, so Sänger und Schauspieler Jonas Nay, der aktuell mit
Schauspielkollege Axel Prahl für die Komödie „Kuddelmuddel“ vor der Kamera steht. „Deutsch ist eine tolle
Sprache für Songtexte. Das macht richtig Spaß zu komponieren., gerade wenn man nicht darauf achten muss,
politisch korrekt zu sein. Und musikalisch legen wir noch einen drauf. Die PUDELDAME ist ausgerissen und zum
Straßenköter geworden. Sie ist dreckig und verrucht. Ich hoffe, dass unsere Fans uns folgen und wir neue für
unsere Musik begeistern können.“
Die Band – JONAS NAY VOCALS & KEYS / DAVID GRABOWSKI VOCALS & GUITAR / JON ANDER
KLEIN DRUMS / FRANZ BLUMENTHAL BASS – bleibt in ihrer ursprünglichen Besetzung bestehen und wird
künftig ausschließlich deutschsprachige Songs in ihrem musikalisch ganz individuellen Stil präsentieren. Mit
ihrem neuen Style und dem passenden Auftreten geben sich PUDELDAME als die parodistische Antwort auf die
versnobten Reichen und Schönen
Bild: Knust Hamburg

Das Knust ist ein traditionsreicher Musikclub in Hamburg. 1976 an der Brandstwiete in der Altstadt gegründet, zog er 2003 wegen des Abrisses des alten Gebäudes an die Straße Neuer Kamp in St.Pauli nahe dem U-Bahnhof Feldstraße. Dort existierte bereits zuvor der Club Schlachthof, in dessen Räumlichkeiten das Knust fortbesteht.