Bild: Pumeza Matshikiza
Pumeza Matshikiza live im Rahmen der Tour 2017. Sichern Sie jetzt Ihre Karten im Vorverkauf und lassen Sie sich von Pumeza Matshikiza mit ihrer starken Bühnenpräsenz verzaubern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Pumeza Matshikiza 

An der Stuttgarter Oper – einem der besten deutschen und europäischen Opernhäuser – begann die Karriere der südafrikanischen Sopranistin Pumeza Matshikiza. In Stuttgart sang sie Rollen in Wagners „Parsifal“, Webers „Freischütz“ bis hin in Denisovs „L’Ecume des jours“. Inzwischen zählt sie zur exklusiven Riege der internationalen Star-Sopranistinnen. Für ihr Debüt beim CD-Label Decca hatte sie die Idee, ihre musikalische Karriere, die sie von Südafrika bis auf die Bühnen der großen Opernhäuser brachte, aufzunehmen. Herausgekommen ist eine Mischung aus Opern-Arien wie z. B. „O mio babbino caro“ aus der Puccini-Oper „Gianni Schicchi“ und traditionellen afrikanischen Liedern wie „Pata Pata“ von Miriam Makeba und Jerry Ragovoy. Dies ist auch die Programmidee des Weingartener Konzerts.

Mit der Schönheit ihrer Stimme und ihrer starken Bühnenpräsenz verzaubert Pumeza Matshikiza Fachwelt und Publikum gleichermaßen und begeistert in ihren Konzerten mit europäischer und afrikanischer Gesangskultur.

Die südafrikanische Sopranistin Pumeza Matshikiza gilt als „eine der aufregendsten neuen Opernstimmen“ (Independent). Als Exklusivkünstlerin von Decca Classics veröffentlichte sie 2014 ihr Debüt-Album „Voice of Hope“, ihr zweites Album „Arias“ folgte im Mai 2016. Inzwischen arbeitete sie mit so berühmten Dirigenten wie Antonio Pappano und trat in den renommiertesten Häusern wie dem Wiener Konzerthaus und dem Teatro alla Scala auf. Pumeza Matshikiza begann die Saison 2016/17 mit der Rückkehr als Micaela (Carmen) an die Stuttgarter Staatsoper, der sie fünf Jahre lang als Ensemblemitglied angehörte und nun als Gast verbunden ist.