RADIKAL: Gone in a Heartbeat Tickets - Berlin, RADIALSYSTEM V - Halle

Event-Datum
Freitag, den 03. November 2017
Beginn: 20:30 Uhr
Event-Ort
Holzmarktstr. 33,
10243 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: RADIALSYSTEM V GmbH (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Auszubildende und Studenten bis 27 Jahre, Erwerbslose, Wehr- und Ersatzdienstleistende.
Für die Begleitperson von amtlich ausgewiesenen Schwerbehinderten (Schwerbeschädigtenausweis mit dem Vermerk B) ist der Eintritt frei. Wir bitten um vorherige Anmeldung unter 030 - 288 788 588.
Ticketpreise
ab 20,80 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

RADIKAL: Gone in a Heartbeat

Bild: RADIKAL: Gone in a Heartbeat
RADIKAL: Gone in a Heartbeat
Louise Vanneste

FR 03. November 20.30 Uhr

Choreographie und Konzept Louise Vanneste
Tanz Anja Röttgerkamp, Eléonore Valère-Lachky, Eveline Van Bauwel und Louise Vanneste
Musik Cédric Dambrain
Kostüm Filip Eyckmans
Lichtdesign und Bühne Arnaud Gerniers und Benjamin van Thiel
Technische Leitung Yorrick Detroy

Improvisierte Bewegung zwischen Vielschichtigkeit und Einheit, Komposition und Instinkt: "Gone in a Heartbeat" der belgischen Choreografin und Tänzerin Louise Vanneste basiert auf vier Soli, die sich parallel einen gemeinsamen Raum teilen. Die vier Tänzerinnen finden sich in immer neuen Konstellationen auf der Bühne zusammen und erkunden so das Spannungsverhältnis von Manifestation und Vergänglichkeit in ihren gemeinsamen und doch voneinander getrennten Bewegungen. Inspiriert durch die Gestik von Rockgruppen und traditionellen Tänzen bewegen sie sich nebeneinander her und beeinflussen sich unbewusst gegenseitig, in immer wieder neu entstehenden und vergehenden Konfigurationen im Raum.

Louise Vanneste, geboren 1979, wandte sich nach einer Ausbildung in klassischem Tanz am Lycée Martin V de Louvain-La-Neuve dem zeitgenössischen Tanz zu und arbeitete vor allem in den P.A.R.T.S. (Performing Arts Research and Training Studios) in Brüssel. Dank eines Stipendiums der Stiftung SPES führte sie ihre Ausbildung bei der Trisha Brown Dance Company in New York weiter. 2008 entstand ihr erstes Gruppenstück "Sie kommen", danach das Solo "HOME", das Trio "Persona" und schließlich das Duo "Black Milk", für das sie 2013 den Preis "Prix de la Critique" erhielt. Ihr neuestes Stück "Therians" entstand im Juni 2017 beim Internationalen Choreographie-Treffen in Seine-Saint-Denis in Frankreich. Bis 2020 ist Louise Vanneste Artiste en résidence bei Charleroi Danses.

Eine Produktion von Louise Vanneste, Rising Horses, Les Halles de Schaerbeek in Kooperation mit Kunstenfestivaldesarts, Charleroi Danses, Théâtre de Liège, Phare-CCN (Havre-Haute Normandie), CCN (Roubaix Nord-Pas-de-Calais) und Torino Danza. Mit Unterstützung der Föderation Wallonie-Brüssel, Administration générale de la Culture, Service général de la Création artistique, und Grand Studio.

Foto: © Arnaud Gerniers
Bild: Radialsystem V Berlin

Hier tanzt die Musik! Das RADIALSYSTEM V hat sich seit seiner Gründung durch Jochen Sandig und Folkert Uhde als offener Raum für den Dialog der Künste weit über die Grenzen Berlins hinaus etabliert. Der historische Name des transformierten Pumpwerks am Spreeufer ist Programm: Ein radiales System strahlt von seinem Zentrum in alle Richtungen aus. Das RADIALSYSTEM V bringt Künstler, Kreative und Kulturbegeisterte in Kontakt miteinander und entwickelt aus der Begegnung von Tradition und Innovation, Alter Musik und Zeitgenössischem Tanz, Bildender Kunst und Neuen Medien neue Formate und Genres: Choreographische Konzerte und Opern, Nachtmusik im Liegen, Barock Lounge, Annettes DaschSalon, Konzertinstallationen, Radiale Nächte, Familientage und Kinderopern. Als Produktionsstätte ist das RADIALSYSTEM V die künstlerische Heimat von vier bedeutenden freien Ensembles: Akademie für Alte Musik Berlin, Sasha Waltz & Guests, Solistenensemble Kaleidoskop und Vocalconsort Berlin. Risiko- und experimentierfreudig ohne elitäre Attitüde wird hier das Musiktheater der Zukunft in der Praxis erprobt. (Foto: Reinhard Görner)

RADIALSYSTEM V - Halle, Berlin