RADIKAL: Pulse Constellations Tickets - Berlin, RADIALSYSTEM V - Studio A

Event-Datum
Freitag, den 03. November 2017
Beginn: 22:00 Uhr
Event-Ort
Holzmarktstr. 33,
10243 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: RADIALSYSTEM V GmbH (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Auszubildende und Studenten bis 27 Jahre, Erwerbslose, Schüler, Wehr- und Ersatzdienstleistende. Ermäßigte Tickets haben nur bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises Gültigkeit.

Rollstuhlplätze: leider ist der Veranstaltungsort nicht barrierefrei.
Ticketpreise
ab 12,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Festival Radikal
RADIKAL: Pulse Constellations
Gabriel Schenker

FR 03. November 22 Uhr

Choreographie und Tanz Gabriel Schenker
Musik Pulse Music III, John McGuire
Künstlerische Beratung Chrysa Parkinson

Ein Kaleidoskop von Rhythmen und Koordination: Das kurze Solo-Stück "Pulse Constellations" von Gabriel Schenker ist inspiriert von der elektronischen Komposition "Pulse Music III" von John McGuire aus dem Jahre 1978. Der Choreograph und Tänzer zerlegt die komplexen Strukturen der Komposition, die aus einem akustischen Bild von Bewegungen im Raum entstand, und ordnet sie neu - ein Netz aus Impulsschichten der Musik durchzieht seinen Körper in übereinanderliegenden Rhythmen.

Gabriel Schenker, geboren 1983 in Washington D.C., wuchs in Rio de Janeiro auf und arbeitete zunächst mit Deborah Colker. Seit 2004 lebt er in Brüssel. Nach dem Studium bei P.A.R.T.S. (Performing Arts Research and Training Studios) in Brüssel gründete er das Kollektivs "Busy Rocks", mit dem er Werke wie "Dominos and Butterflies" und "Throwing Rocks" realisierte. In seiner Arbeit untersucht Gabriel Schenker die simultanen Produktions- und Koordinationsmöglichkeiten von Körper und Geist.

Eine Koproduktion von STUK, TAKT/Provinciaal Domein Dommelhof, Tanzhaus Zürich, Charleroi-Danses und BUDA. Mit Unterstützung von Salva Sanchis (Kunst/Werk), Pierre Slinckx und Sarah Ludi.

Foto: © Bart Grietens
Bild: Radialsystem V Berlin

Hier tanzt die Musik! Das RADIALSYSTEM V hat sich seit seiner Gründung durch Jochen Sandig und Folkert Uhde als offener Raum für den Dialog der Künste weit über die Grenzen Berlins hinaus etabliert. Der historische Name des transformierten Pumpwerks am Spreeufer ist Programm: Ein radiales System strahlt von seinem Zentrum in alle Richtungen aus. Das RADIALSYSTEM V bringt Künstler, Kreative und Kulturbegeisterte in Kontakt miteinander und entwickelt aus der Begegnung von Tradition und Innovation, Alter Musik und Zeitgenössischem Tanz, Bildender Kunst und Neuen Medien neue Formate und Genres: Choreographische Konzerte und Opern, Nachtmusik im Liegen, Barock Lounge, Annettes DaschSalon, Konzertinstallationen, Radiale Nächte, Familientage und Kinderopern. Als Produktionsstätte ist das RADIALSYSTEM V die künstlerische Heimat von vier bedeutenden freien Ensembles: Akademie für Alte Musik Berlin, Sasha Waltz & Guests, Solistenensemble Kaleidoskop und Vocalconsort Berlin. Risiko- und experimentierfreudig ohne elitäre Attitüde wird hier das Musiktheater der Zukunft in der Praxis erprobt. (Foto: Reinhard Görner)

RADIALSYSTEM V - Studio A, Berlin