RADIKAL: Radical Light Tickets - Berlin, RADIALSYSTEM V - Halle

Event-Datum
Samstag, den 04. November 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Holzmarktstr. 33,
10243 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: RADIALSYSTEM V GmbH (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Auszubildende und Studenten bis 27 Jahre, Erwerbslose, Wehr- und Ersatzdienstleistende.

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltungen in Studio A und Studio C nicht barrierefrei zugänglich sind. Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter: 030 / 288 788 588.
Ticketpreise
ab 20,80 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Festival Radikal
RADIKAl: Radical Light
Salva Sanchis

SA 04. November 20 Uhr

Choreographie und Konzept Salva Sanchis
Tanz Stanislav Dobak, Inga Huld Hakonardottir, Salva Sanchis, Peter Savel und Gabriel Schenker
Musik Joris Vermeiren und Senjan Jansen

Für den Choreographen Salva Sanchis ist der Tanz ein Mittel der Kommunikation. In seinem Stück "Radical Light", das im März 2016 im Kaaitheater Brüssel Premiere feierte, tritt die Choreographie in Dialog mit der Musik von Senjan Jansen und Joris Vermeiren. Die beiden Tonkünstler vereinen in ihrem Werk "Discodesafinado" minimalen Technosound mit experimenteller Elektromusik und kreieren eine pointillistische Bandbreite an Mikro-Tönen, die sowohl rhythmisch als auch kontemplativ ist. "Radical Light" setzt ganz auf die Faszination der Bewegung und basiert auf pulsierenden Beats, die Tanz und Musik wie ein gemeinsamer Pulsschlag verbinden: Eine Stunde Ton und Bewegung, fünf Tänzer, 120 Schläge pro Minute.

Salva Sanchis, geboren 1974 in Manresa, Spanien, studierte Theater am Institut del Teatre in Barcelona und spezialisierte sich auf Körpertheater, Pantomimetechnik, Schwertkampf, Akrobatik und Aikido. 1995 zog er nach Brüssel und zählt zur ersten Generation von Studenten am P.A.R.T.S. (Performing Arts Research and Training Studios). Seit seinem Abschluss 1998 hat er über 20 choreographische Arbeiten realisiert, einschließlich diverser Kooperationen mit Marc Vanruxt und Anna Teresa de Keersmaeker. Mit der Zeit hat sich Salva Sanchis einem eher abstrakten Ansatz des Tanzes zugewandt. 2010 wurde er Mitglied der flämischen Compagnie Kunst/Werk, deren künstlerische Leitung er nun gemeinsam mit Marc Vanruxt inne hat. Mit Kunst/Werk hat er auch seine jüngsten Stücke "Nowhere" (2011), "Angle" (2012), "The Phantom Layer" (2013) sowie "Islands" (2014), eine Sammlung kleinerer Tanzstücke, produziert. Salva Sanchis arbeitet häufig mit Live-Musikern wie Bruno Vansina, Peter Lenaerts, Kris Defoort and Bernard Foccroulle zusammen.

Eine Produktion von Kunst/Werk mit Unterstützung von Communauté Flamande (BE).

Foto: © Louis Vanhaverbeke
Bild: Radialsystem V Berlin

Hier tanzt die Musik! Das RADIALSYSTEM V hat sich seit seiner Gründung durch Jochen Sandig und Folkert Uhde als offener Raum für den Dialog der Künste weit über die Grenzen Berlins hinaus etabliert. Der historische Name des transformierten Pumpwerks am Spreeufer ist Programm: Ein radiales System strahlt von seinem Zentrum in alle Richtungen aus. Das RADIALSYSTEM V bringt Künstler, Kreative und Kulturbegeisterte in Kontakt miteinander und entwickelt aus der Begegnung von Tradition und Innovation, Alter Musik und Zeitgenössischem Tanz, Bildender Kunst und Neuen Medien neue Formate und Genres: Choreographische Konzerte und Opern, Nachtmusik im Liegen, Barock Lounge, Annettes DaschSalon, Konzertinstallationen, Radiale Nächte, Familientage und Kinderopern. Als Produktionsstätte ist das RADIALSYSTEM V die künstlerische Heimat von vier bedeutenden freien Ensembles: Akademie für Alte Musik Berlin, Sasha Waltz & Guests, Solistenensemble Kaleidoskop und Vocalconsort Berlin. Risiko- und experimentierfreudig ohne elitäre Attitüde wird hier das Musiktheater der Zukunft in der Praxis erprobt. (Foto: Reinhard Görner)

RADIALSYSTEM V - Halle, Berlin