Rainald Grebe - Solo Spezial Tickets - Heringsdorf, Chapeau Rouge

Event-Datum
Montag, den 08. Juli 2019
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Strandpromenade,
17424 Heringsdorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Vorpommersche Landesbühne GmbH (Kontakt)

Ermäßigung auf den regulären Kartenpreis erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Arbeitslosengeld I & II und Schwerbeschädigte mit GdB ab 80%. Bei Gastspielen gelten Sonderkonditionen.
Ticketpreise
ab 28,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Rainald Grebe
Rainald Grebe ist wohl einer der vielseitigsten Bühnenkünstler der deutschsprachigen Unterhaltungsbranche. Er ist Autor, Dramaturg und Regisseur; Schauspieler, Comedian, Komponist und Liedersänger. Vor etwa zehn Jahren wurde er der breiten Masse mit seiner Hymne „Brandenburg“ ein Begriff, tourte mit der Kapelle der Versöhnung durch das Land und „rockte“ die Waldbühne. 2018 inszenierte und schrieb er „fontane.200“ für die Berliner Schaubühne. Er ist vielseitig und überraschend. Einige Pressestimmen geben einen Eindruck: „Eine unbeschreibliche Melange aus Balladen, die er selbst fulminant am Flügel begleitet, und absurden Betrachtungen.“ (tz München) „Irgendwie scheint die Logik seiner Gedanken nie von dieser Welt zu sein. Doppelbödig ist das alles nicht - mindestens sieben Böden lassen sich vermuten“ (Thüringer Allgemeine) „Bei Grebe...ist das Abseitige Programm. Und wie er mit Kalauern und Sottisen, höherem Blödsinn, schwarzem Humor und Schlagerverhohnepipelung die hohe Kunst der Komik variiert, hat Klasse.“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung) „Absolut beeindruckend, wie Rainald Grebe im einen Moment krass überzeichnet, und beinahe im selben Augenblick tief berührt.“ (Siegener Zeitung)

Das Programm „Solo Special“ wird gerade eigens für die Insel Usedom entwickelt.

Rainald Grebe machte sich Anfang der 90er Jahre aus Köln in die neuen Bundesländer auf. Er studierte an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Puppenspiel und wurde Dramaturg, Schauspieler und Regisseur am Theaterhaus in Jena. Später tourte er mit Soloprogrammen und spielte sich bis 2015 mit dem Orchester der Versöhnung durch ganz Deutschland.