FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Cora ChilcottBild: Cora Chilcott
Jetzt Tickets im Vorverkauf sichern und Cora Chilcott im Rahmen ihrer Lesungen und Vorträge 2022 live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

"Der Schein regiert die Welt, und die Gerechtigkeit ist nur auf der Bühne." Des Dichters Worte, vor über zweihundert Jahren geschrieben, haben von ihrer Gültigkeit nichts verloren. Im Gegenteil. Sie sind heutiger denn je. Schiller setzte sich sein Leben lang mit den Fragen nach einer idealen Gesellschaftsform auseinander und ließ auch die Kritik an der damals bestehenden in seine philosophischen Abhandlungen, vor allem aber auch in seine Dichtkunst, einfließen. So legte er seinen berühmt gewordenen Figuren feurige Botschaften in den Mund: Johanna, Marquis Posa, Fiesco, Maria Stuart und Schiller selbst ("Geben Sie Gedankenfreiheit!") kommen hier zu Wort. So fügen sich Auszüge aus den Dramen "Die Jungfrau von Orleans", "Don Carlos. Infant von Spanien", "Die Verschwörung des Fiesco zu Genua", "Maria Stuart" und eine Auswahl von Gedichten und Gedanken aus prosaischen Schriften zu einer wortgewaltigen Collage. Auch die Begriffe "Schönheit" und "Liebe" im Verhältnis zu Freiheit und gesellschaftlicher Entwicklung werden dabei beleuchtet und zeugen von der Zeitlosigkeit der Schillerschen Gedanken und Auffassungen. Cora Chilcott vermag es, dem "Dichter der Freiheit" ein sprachgewaltiges und ausdrucksstarkes Denkmal zu setzen.