Razzmattazz & Sidburn Tickets - Bad Friedrichshall, Lemmy`s Rock Bar

Event-Datum
Samstag, den 07. April 2018
Beginn: 20:30 Uhr
Event-Ort
Rathausplatz 5,
74177 Bad Friedrichshall
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Lemmys Gastro UG (Kontakt)

Ticketpreise
von 12,00 EUR bis 15,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen

Razzmattazz & Sidburn

Bild: Razzmattazz & Sidburn
RAZZMATTAZZ ® (sprich: Räsmatäs) sind für Kenner der Szene längst das neue
Markenzeichen für Hardrock mit Ass-Kick-Garantie. Die Band ist auf dem allerbesten
Weg, sich in der Profiliga zu etablieren. Erst 2011 gegründet, begeisterten die
Jungs bisher hauptsächlich in Süddeutschland und der Schweiz. Ihr Sound, der
irgendwo zwischen AC/DC, ZZTop und NWOBHM liegt, lässt den Hardrock-Fan jeder
Altersklasse voll auf seine Kosten kommen. Tohuwabohu und Halligalli, so die
eigentliche Bedeutung des Bandnamens Razzmattazz, sind dabei garantiert.
Mittlerweile liegt das dritte Album „Diggin´ For Gold“ vor. Sehr passend zur
Gesamtsituation von Razzmattazz. Denn man muss die Jungs uneingeschränkt als
unermüdliche Arbeiter im Auftrag des Rock & Roll anerkennen. Sie graben, was das
Zeug hält.
Nach über 150 Gigs an jeder denkbaren Steckdose, steht nun die nächste
Evolutionsstufe an. Die Festivalszene mindestens national in Angriff zu nehmen.
Ein logischer Schluss, denn die Band gewann u.a. bereits den Publikums-OpeningContest
des ROCK-OF-AGES-Festivals und performten dort u.a. mit Krokus, Doro und
Avantasia. Die Presse war sich bereits damals einig: RAZZMATTAZZ - Namen merken,
CD kaufen, Konzert besuchen.
Das Graben nach Gold trägt zunehmend Früchte. So wurde z.B. Radio Hamburg auf
die Band aufmerksam, was eine Verpflichtung zum 2016-er Motorradgottesdienst in
Hamburg vor 5.000 Bikern zur Folge hatte. Als Supporter der Schotten-Rockern von
„Nazareth“, sammeln sie im Rahmen ihrer 2017-er Europatour gerade tausende neue,
begeisterte Fans ein.
Nach den beiden prämierten und von der Fachpresse gelobten Alben „Rock and Roll
Hero“ (2012) sowie „Sons Of Guns“ (2014), beide Alben gewannen beim Deutschen
Rock– und Pop-Preis den Preis als „Bestes neues Hardrockalbum“, knallt nun das
dritte Album „Diggin´ For Gold“ auf die Ohren und tritt akustisch den
Allerwertesten. Auch dieses Album belegte beim 34. Rock- und PopPreis Platz 1
Hattrick. Drei Alben, dreimal Platz 1. Das hat noch nie eine Band in den 34 Jahren
des Rock- und PopPreises geschafft.
Bewährt hat sich die Zusammenarbeit auch mit Krautrocklegende EROC, der zum
dritten Mal die Regler schob und für Mix und Mastering verantwortlich ist.
Razzmattazz stehen für eine sexy Mischung aus ass-kick-Rock, NWOBHM und einer
gehörigen Portion Power-Blueseinfluss. Tight, druckvoll, erfrischend, fett.
Mitsingen? Automatisch. Mit „All Lights On Me“ und „Back To You“ veröffentlicht
die Band erstmals Balladiges. Balladen und Razzmattazz? Geht das überhaupt? Und
wie: aber auf Razzmattazz-Art. Reinhören. Auf „Diggin´ For Gold“ sind erneut
gleich mehrere potentielle Chartbreaker zu finden. Die energiegeladenen Songs
haben Hitqualitäten.
Die ca. 80 Reviews weltweit zum Album „Diggin´ For Gold“ attestieren Razzmattazz:
„Die Jungs zementieren nun Ihren Status in der Profiliga“
Wenn die Razzmattazz weiter mit ihrer unermüdlichen Beharrlichkeit und TopSongmaterial
auftrumpfen, stossen sie ganz sicher noch auf Gold.

SIDEBURN ist eine schweizerische Hard-Rock-Band, die unter dem Namen Genocide im Jahre 1985 von Sänger Roland Pierrehumbert und Rhythmusgitarrist Fred Gudit ins Leben gerufen wurde. Unter der Bezeichnung Genocide war die Band zunächst bis 1996 stilistisch eher in klassischen Heavy-Metal-Gefilden beheimatet, ehe 1997 mit der Umbenennung in Sideburn eine Stilkorrektur hin zu rifflastigem Hard Rock in der Tradition von AC/DC, Rose Tattoo oder den Landsleuten Krokus vollzogen wurde.
Bis heute veröffentlichte Sideburn insgesamt acht Studioalben (zwei unter dem Namen Genocide), eine EP (auch unter dem Namen Genocide), zwei Singles und eine Best-of-Kompilation. In der nunmehr 30 Jahre andauernden Bandkarriere stand die Formation u.a. im Vorprogramm von Kiss, Motörhead, Airbourne, Def Leppard, Dio, Thin Lizzy, Krokus, Gotthard, Rose Tattoo, Steve Vai, Great White, Y&T, Ted Nugent, Slade, Uriah Heep, Thin Lizzy, E.S.P. (Eric Singer Project), Chris Slade, Doro oder Meat Loaf auf der Bühne.
Mit dem 2011 veröffentlichten Studioalbum Jail gelang Sideburn mit Platz 81 in den schweizerischen Albumcharts die bis dato einzige Chartplatzierung. Im Jahre 2012 wurde die Band vom Sportartikelhersteller Adidas für das seit 2011 ausgetragene Boulder-Event adidas Rockstars engagiert, bei dem es ihr als Hauptband oblag, das Finale musikalisch zu begleiten.
Des Weiteren wurden bereits zwei Sideburn-Songs für Videoproduktionen verwendet: «Six Feet Under» aus dem Album Cherry Red sowohl in Episode 8 der 8. Staffel der US-amerikanischen TV-Serie 24 als auch im US-amerikanischen Fantasy-Action-Film Wolverine: Weg des Kriegers und «Knockin’ at the Wrong Door» aus dem Album Sell Your Soul (For Rock ’n’ Roll) als musikalische Untermalung des ersten Trailers zur US-amerikanischen Actionkomödie Hit and Run.

Lemmy`s Rock Bar, Bad Friedrichshall