Rebeccas Vermächtnis - Landestheater Coburg
Jetzt Tickets für "Rebeccas Vermächtnis" im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

„Vergangene Nacht träumte ich, ich wäre wieder in Manderley." Mit diesem Satz beginnt der 1938 erschienene Bestseller der englischen Schriftstellerin Daphne du Maurier, der vor allem durch die oscarprämierte Verfilmung von Alfred Hitchcock mit Laurence Olivier, Joan Fontaine und Judith Anderson weltweit Berühmtheit erlangte. Was zunächst als romantische Liebesgeschichte beginnt, verwandelt sich schnell in einen packenden Psychothriller.

Eine junge, verwaiste, mittellose Frau verliebt sich in den wohlhabenden, älteren Witwer Maxim de Winter, der sie schließlich heiratet und mit ihr auf seinen prachtvollen Landsitz Manderley zieht. Doch der Wunschtraum wird zum Albtraum – das Schloss ist voller Erinnerungen an Rebecca, Maxims erster Frau, die unter mysteriösen Umständen ums Leben kam. Die junge Ehefrau wird von Zweifeln und Eifersucht geplagt, bis sie einem düsteren Geheimnis auf die Spur kommt...

Ballettdirektor Mark McClain, der seit 2010 die Herzen der tanzbegeisterten Coburger erobert, wird das komplexe, psychologische Beziehungsgeflecht der Figuren und die geheimnisvoll-düstere Atmosphäre in dynamischen Bildern auf die Bühne bringen.