FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Recherchen 09: lassen

Derzeit sind keine Tickets für Recherchen 09: lassen im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

RECHERCHEN 09: handeln

Die transdisziplinäre Reihe, die in dieser Spielzeit zum letzen Mal stattfindet, setzt sich mit den Möglichkeiten und Weisen des Handelns auseinander. Dabei werden Handlungsspielräume weniger in großen Utopien und übergreifenden Entwürfen vermutet, als in einer alltäglichen Praxis. Wissenschaftler und Künstler sind eingeladen, diese Alltagstaktiken auf ihre Wirksamkeit hin zu untersuchen.

Eine Reihe von Esther Boldt und Nadine Vollmer. Mitarbeit: Frank Max Müller.
In Kooperation mit dem Künstlerhaus Mousonturm und der Hessischen Theaterakademie. Unterstützt vom Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main.


RECHERCHEN 09: lassen Di 9.6. 20.00
Lucie Tumova & Cecilie Ullerup Schmidt CZ/DK
siebenschoenchen

Die Zeit der großen Revolutionen ist vorbei. Jeder Akt ist der Konsumption oder
Produktion verschrieben - oder beidem. Zwei Puppenkörper stecken in einem
geschlossenen Raum von erdrückender Langeweile. Sie arbeiten nicht. Sie sind nicht
registriert. Am Ende der Veranstaltungsreihe RECHERCHEN 09 steht mit
„siebenschoenchen" eine konsequente Performance des Weg-, Sein- und Unterlassens,
die Aspekte des untätig-Tätigseins durchspielt.

Von und mit: Cecilie Ullerup Schmidt, Lucie Tumova / Technik: Katharina Runte / Dramaturgische Beratung: Florian Ackermann
Special Guest: Dr. Hans-Friedrich Bormann, Theaterwissenschaftler (Berlin).