Recital mit Elena Fischer-Dieskau (Klavier) Tickets - Freiburg im Breisgau, Historisches Kaufhaus, Kaisersaal

Event-Datum
Samstag, den 14. Oktober 2017
Beginn: 15:00 Uhr
Event-Ort
Münsterplatz 24,
79098 Freiburg im Breisgau
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Manfred Jahn (Kontakt)

Ticketpreise
von 20,00 EUR bis 30,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Jörg Demus Festival 2017
Recital Elena Fischer-Dieskau, Klavier, im Rahmen des Internationalen Jörg Demus Festivals 2017

Werke von Franz Schubert, Sergei Rachmaninow und Nikolai Kapustin


Franz Schubert: moments musicaux, op. 94
(1797-1828)

Sergei Rachmaninov: six moments musicaux, Op. 16
(1873-1943)

Nikolai Kapustin: Eight Concert Etudes, Op. 40
(*1937)


>>>Programmänderung vorbehalten


Zu Künstlerin:
ELENA FISCHER-DIESKAU wurde als Tochter einer Cellistin und eines Cellisten und Enkelin des deutschen Baritons Dietrich Fischer-Dieskau in Berlin geboren und bekam ihren ersten Klavierunterricht mit 6 Jahren. Sie ruft, wo immer sie spielt, bei Publikum und Presse Begeisterung hervor. Ihr Auftritt in Rio de Janeiro mit dem Orquestra Sinfônica Brasileira wurde von der Kritik bejubelt und der berühmte brasilianische Pianist Nelson Freire bezeichnete sie in der Presse als die neue “great revelation”.
Sie studierte zunächst am Pariser Konservatorium, ab 2007 an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover in der Klasse von Vladimir Krainev, wo sie ihre Studien bis zu dessen Tod fortsetzte, und danach bei dem legendären Pianisten Leon Fleisher am “Peabody Institute of the Johns Hopkins University” in Baltimore, wo sie drei Jahre hintereinander ein Vollstipendium erhielt, damit sie sich an dieser prestigereichen Schule weiterbilden und mit dem Graduate Performance Diploma abschliessen konnte.
Elena Fischer-Dieskau ist u. a. bei der Brahmsgesellschaft in Schleswig-Holstein, am Lisztomania Festival in Chateauroux, am Jeunes Talents Festival in Paris und am Teatro Municipal und Cidade das Artes in Rio aufgetreten.
Sie wurde vom “PE-Förderkreis” in Mannheim und vom “Leon Fleisher Studio Fund” gefördert.
Mit 17 Jahren wurde sie für die Rolle einer jungen Pianistin im Kinofilm „All is forgiven“ unter der Regie von Mia Hansen Love ausgewählt. Sie erscheint auf der Leinwand am Klavier mit Werken von Schumann und Beethoven. Ihr Klavierspiel wurde auch für den Soundtrack des Films verwendet.

Historisches Kaufhaus, Kaisersaal, Freiburg im Breisgau