Regarding the Bird - Die Geschichte einer Schülerin mit Asperger-Syndrom von Nitzan Cohen Tickets - Wolfenbüttel, Lessingtheater

Event-Datum
Donnerstag, den 19. März 2020
Beginn: 11:30 Uhr
Event-Ort
Harztorwall 16,
38300 Wolfenbüttel
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Wolfenbüttel | Kulturbüro (Kontakt)

Ermäßigungen erhalten – soweit vorgesehen – Kinder, Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Studierende (bis 27 Jahre), Schwerbehinderte ab 80%, Schwerbehinderte mit Eintrag »B« und ihre Begleitperson, Absolventen von Freiwilligendiensten, Inhaber der Wolfenbüttel-Card sowie Leistungsberechtigte nach SGB II und SGB XII unter Vorlage entsprechender Nachweise.

Eintrittskarten für Theatergäste im Rollstuhl sind im Internet nicht erhältlich. Bitte buchen Sie diese direkt in der Theaterkasse, Stadtmarkt 7A, 38300 Wolfenbüttel, Telefon 05331 86-501.

Die Barrierefreiheit des...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 6,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Regarding the Bird - Theater der Jungen Welt
Die Geschichte einer Schülerin mit Asperger-Syndrom von Nitzan Cohen | Ab 14 Jahren

Ob jemand lacht oder weint, kann Hannah nur mit Hilfe einer App auf ihrem Handy erkennen. Bei ihr wurde das Asperger-Syndrom diagnostiziert. Soziale Interaktion fällt ihr schwer. Für andere wirkt sie wunderlich, manchmal sogar beängstigend. Und als es dann noch zu dem Vorfall mit dem Vogel kommt, entscheiden Hannahs Mitschüler, dass sie die Klasse verlassen muss.

Aber damit will sie sich nicht abfinden, denn was ist schon »Normal«? Kann Hannah ihre Klasse davon überzeugen, sie so zu akzeptieren, wie sie ist?

Das Asperger-Syndrom ist eine Variante des Autismus. Schwächen in der sozialen Interaktion sowie Kommunikation und stereotypes Verhalten sind Merkmale dieser angeborenen und nicht heilbaren Krankheit.

Regie: Jürgen Zielinski
Ausstattung: Elena Köhler
Besetzung: Anke Stoppa
Produktion: Theater der Jungen Welt Leipzig
Spieldauer: 60 Minuten

Foto: Stefan Hoyer
Bild: Lessingtheater Wolfenbüttel

Das Lessingtheater aus dem Jahr 1909, erbaut von Otto Rasche und Otto Kratzsch, ist im reduzierten Jugendstil erbaut und zählt zu den schönsten Häusern Norddeutschlands. Von 2010 bis 2013 wurde das Gebäude umfassend saniert und um zwei Wintergärten ergänzt, welche dem bestehenden Gebäude einen Bezug nach außen geben und für kleinere Veranstaltungen und die Pausengastronomie genutzt werden können.


Erleben Sie Ihren Theaterbesuch in der ganz besonderen Atmosphäre des Lessingtheaters und genießen Sie zum Ausklang ein erfrischendes Getränk in unseren neuen Wintergärten!