Regensburger Domspatzen - Geistliche Chormusik aus 5 Jahrhunderten - Sonderkonzert der Sommerlichen Ulmer Musiktage Tickets - Bad Schussenried, Barocke Wallfahrtkirche Steinhausen

Event-Datum
Sonntag, den 19. Juli 2020
Beginn: 16:00 Uhr
Event-Ort
Ingoldinger Straße 5,
88427 Bad Schussenried
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: SUM Gesellschaft der Sommerlichen Ulmer Musiktage e.V. (Kontakt)

Ermäßigte Karten nur gegen Vorlage eines Ausweises an unseren Vorverkaufsstellen.

Rollstuhlfahrer und Begleitperson erhalten ein gemeinsames Ticket, die Begleitperson erhält freien Eintritt.
Rollstuhlfahrer wenden sich bitte direkt an den Kartenservice der Südwestpresse unter Tel.Nr.: 0731-156 855
Ticketpreise
ab 29,80 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Regensburger Domspatzen
Leitung: Kathrin Giehl

Zuhause auf den Bühnen dieser Welt - Alljährliche Konzertreisen führen die Domspatzen durch ganz Deutschland und in jeden Winkel der Erde. Von England nach China und von den USA nach Südafrika, überall ertönte bereits der Gesang der Regensburger Domspatzen. Und egal, wo sie auftreten, der Applaus klingt in allen Sprachen der Welt gleich: begeistert.
Neben dem Konzertchor unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner existieren bei den Regensburger Domspatzen noch zwei Nachwuchschöre, die von den Chorleitern Kathrin Giehl und Max Rädlinger geleitet werden.

Bei den Sommerlichen Ulmer Musiktagen ist: Chorleiterin Kathrin Giehl mit ihrem Chor zu Gast.
Kathrin Giehl ist seit 2007 als Chorleiterin bei den Regensburger Domspatzen tätig. Nach dem Studium der katholischen Kirchenmusik in Regensburg sowie dem pädagogischen Diplom im Hauptfach Orgel (Musikhochschule München) bekleidete sie die hauptamtliche Kirchenmusikerstelle an der Stadtpfarrkirche „Zu Unserer Lieben Frau“ Mainburg mit dem Schwerpunkt Chorleitung. Von 1999 bis 2007 war sie als Dekanatskirchenmusikerin für das Dekanat Abensberg-Mainburg zuständig.
Seit 1993 hat sie einen Lehrauftrag für die Fächer Gehörbildung, Tonsatz und Kinderchorleitung im D- und C-Kurs für nebenamtliche Kirchenmusiker am Diözesanreferat Kirchenmusik Regensburg.
Parallel zu ihrer beruflichen Tätigkeit absolvierte sie u.a. Studien in Gregorianik und Deutschem Liturgiegesang bei Prof. Dr. Johannes B. Göschl (München) und chorischer Stimmbildung bei Prof. Kurt Hofbauer (Wien).Vielfältige weitere Fortbildungen und Meisterkurse gaben ihr wichtige Impulse für das dirigentische Wirken."