Bild: Reinhard BergerBild: Reinhard Berger
Tickets für Auftritte von Reinhard Berger hier im Vorverkauf erwerben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Ist Empfängnisverhütung ohne technische Hilfsmittel möglich? Jawohl, ist sie. Dieser ultimative Tipp stand in der Zeitung: „Empfängnisverhütung: Bischöfe halten den Atem an.“ Ist schon eine Weile her. Aber immer noch aktuell, genauso wie dieses mordsmäßige Erfolgsrezept aus der Wirtschaft: „Unternehmer wittern großes Geschäft.“ DIE Schlagzeile für Leute mit dem richtigen Riecher.
Er hat ihn auch, den Riecher. Seit zehn Jahren stellt der Journalist Reinhard Berger Kuriositäten und gedankliche Fehlgriffe, sprachliche Klogänge und unbeabsichtigten Brechreiz vor, in seiner Schlaubergerschau. Jetzt hat er ein Best of, also ein Bestes von gemacht. Die abgedrehtesten, witzigsten, quersten Hits und Fotos aus seinen Shows. Daraus entstanden ist ein multimediales Satireprogramm, das keiner großen Worte bedarf: „Besteht ein Personalrat aus einer Person, erübrigt sich die Trennung nach Geschlechtern.“ Wer so einen amtlichen Hinweis erfunden hat, braucht keine Pflegestufe mehr.
In seinem Rückblick greift der Schlauberger auch gern in die Politik ein: „FDP will keine gelben Säcke“ ist eine Schlagzeile, die ein Schlaglicht auf die Mülltrennung wirft. Edelmüll, einen ganzen abendfüllenden Sack voll, präsentiert der Journalist und weiß den österreichischen Satiriker Karl Kraus auf seiner Seite: „Der Journalist ist immer einer, der nachher alles vorher gewusst hat.“ Danke, Herr Kraus.


Reinhard Berger ist der Schlauberger. Er verfasst seit über zehn Jahren die gleichnamige erfolgreiche Kolumne in der HNA, nimmt kuriose Wortschöpfungen und abenteuerliche Rechtschreibung aufs Korn und führt Sprachpanscher vor.