Reinhard Kaiser-Mühlecker - Enteignung Tickets - Frankfurt am Main, Literaturhaus Frankfurt

Event-Datum
Dienstag, den 19. März 2019
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schöne Aussicht 2,
60311 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V. (Kontakt)

Ermäßigungspreis für Mitglieder, Schüler, Azubis, Studierende, Frankfurt-Card-Inhaber und Schwerbehinderte (ab 50 % MdE). Bitte die Ermäßigungsberechtigung zur Veranstaltung unaufgefordert vorzeigen.

Der Zugang zu den Veranstaltungen ist barrierefrei. Der Zugang befindet sich auf der Rückseite des Hauses. Rollstuhlfahrer erhalten ermäßigten Eintritt, die Begleitperson erhält freien Eintritt – um vorherige Anmeldung unter 069 – 75 61 84 0 oder info@literaturhaus-frankfurt.de wird gebeten.
Ticketpreise
ab 7,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Reinhard Kaiser-Mühlecker - Enteignung

Bild: Reinhard Kaiser-Mühlecker - Enteignung
Dienstag 19.03.19 / 19.30 h / Eintritt 7 / 4 Euro
Reinhard Kaiser-Mühlecker: Enteignung
Moderation: Jan Wiele (F.A.Z.)

Der Pflug in uns oder eine Welt im Umbruch
Der Acker im Herzen eines Mannes ist steiniger, haben wir wohl mal bei Stephen King gelesen. Kaum einer aber schreibt anmutiger von Landschaft und Mentalität als Reinhard Kaiser-Mühlecker. Nach seinem erfolgreichen Roman „Fremde Seele, dunkler Wald“, der 2016 auf der Shortlist des deutschen Buchpreises stand, schreibt Kaiser-Mühlecker nun über die Umbrüche unserer Gegenwart. Ein Journalist kehrt in den fremd gebliebenen Ort seiner Kindheit zurück. Er schreibt für das kriselnde Lokalblatt, er beginnt eine Affäre und arbeitet auf dem Hof eines Mastbauern, dessen Land enteignet wurde. Dort zieht es alle in die Kämpfe um ihr Leben, das ihnen weggenommen wird. Mit „Enteignung“ erwartet uns ein zwingender und aufwühlender Roman über unsere Welt im Umbruch, über den Pflug in uns, der unsere Gefühle und Beziehungen verändert (S. Fischer). Schöner, intensiver kann man Verunsicherung nicht verabreichen derzeit. Es moderiert Jan Wiele (F.A.Z.).

In Kooperation mit dem Journal Frankfurt.

Foto © Jürgen Bauer
Bild: Literaturhaus Frankfurt

Wer Bücher liebt, weiß, dass alles an ihnen aufregend ist. Ihre Geschichten, ihre Autoren, ihre Entstehung und die Menschen, für die sie geschrieben sind. Im Literaturhaus Frankfurt kommt alles zusammen! Hier, in der wiedererrichteten Alten Stadtbibliothek dreht sich alles darum, dem Publikum Autoren, Bücher und Ideen auf unterhaltsame, inspirierende Weise in bester Atmosphäre vorzustellen. Bücher von guten Bekannten wie guten Unbekannten. Dafür finden sich im Programm wie am Haus viele Formen, Formate, Reihen, Schwerpunkte und Interessengruppen. Es gibt Lesungen, Diskussionen, Tagungen, Partys und Performances. Wer still liest, folgt einem Autor. Wer ins Literaturhaus geht, trifft ihn auch. Das Publikum des Literaturhauses ist dabei wie die Bücher selbst: vielschichtig und vielseitig.
(Foto: Literaturhaus Frankfurt / ©Sebastian Schramm)