Bild: Reis-Demuth-Wiltgen
Tickets für Reis-Demuth-Wiltgen. Jetzt Karten im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Reis-Demuth-Wiltgen  
Michel Reis, Klavier | Marc Demuth, Bass | Paul Wiltgen, Schlagzeug 

Dass das kleine Luxemburg über eine großartige Jazz-Szene verfügt, hat sich wohl noch nicht überall herum gesprochen, wird aber mehr und mehr offensichtlich. Das junge Trio Reis-Demuth-Wiltgen ist eines von vielen hervorragenden Ensembles, die derzeit vom Großherzogtum aus die musikalische Welt erobern – mit einer Musik, die sich ganz auf der Höhe der Zeit zeigt und den Vergleich mit anderen aktuell hochgehandelten Klaviertrios nicht zu scheuen braucht. Dafür steht auch die internationale Ausbildung, die alle drei Musiker absolviert haben: Pianist und Komponist Michel Reis studierte außer am Luxemburger Konservatorium auch in Boston (Berklee College und New England Conservatory, wo er u. a. mit Joe Lovano und Dave Holland musizierte) und gewann den 2. Preis beim Montreux Jazz Solo Piano Competition; Bassist Marcel Demuth studierte u.a. in Den Haag, gewann mit dem Pascal Schumacher Quartett den Jazzwettbewerb von Avignon und spielte auch mit Michael Brecker oder etwa Kenny Werner – und Schlagzeuger Paul Wiltgen (Manhattan School of Music, Workshops z. B. bei Dave Liebman und Michael Abene) braucht in Kempen gar nicht mehr vorgestellt zu werden, war er doch bereits zweimal zu Gast in der Jazz-Reihe, und zwar mit den Gitarristen Greg Lamy und Phil Robson. 
Mit seinem jüngsten Album „Places in Between“ begeisterte das Trio die Fachkritik ebenso wie den Saxophonisten Joshua Redman, der die Trio-Kompositionen in das Repertoire seiner eigenen Band aufgenommen hat und 2018 mit Reis-Demuth-Wiltgen Konzerte in Europa und Japan spielen wird. 
Gefördert durch Music:LX