FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Reise der Verlorenen Tickets - Bad Saulgau, Stadthalle

Event-Datum
Sonntag, den 12. Dezember 2021
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schützenstraße 57,
88348 Bad Saulgau
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Bad Saulgau (Kontakt)

Ermäßigungen:
- Hartz IV - Empfänger: Tickets nur an der Abendkasse gegen Vorlage des Ausweises Tafelladen
- Begleitperson Rollstuhlfahrer: Tickets nur beim Bürgerbüro, der TBG Bad Saulgau sowie an der Abendkasse erhältlich
- Kurgäste aus Bad Saulgau: Tickets nur beim Bürgerbüro, der TBG Bad Saugau sowie an der Abendkasse gegen Vorlage der Mehrwertkarte
- UBS-Gutscheine können ausschließlich im Bürgerbüro sowie TBG eingelöst werden.
Ticketpreise
von 16,00 EUR bis 24,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Die Reise der Verlorenen - Altonaer Theater
Mit Axel Pape, Florian Miro, Jonathan Wolters, Judith Riehl, Kathrin Steinweg, Konstantin Moreth u.a.
Regie: Thomas Luft

Im Jahr 1939 gehen 937 Jüdinnen und Juden in Hamburg an Bord der St. Louis. Sie wollen nach Kuba und von dort weiter in die USA oder andere Länder. Doch der kubanische Präsident verbietet die Einreise, und die St. Louis muss den Hafen verlassen. Für die jüdischen Passagiere an Bord beginnt eine Zeit des Hoffens und Bangens, zumal sie auch der nationalsozialistischen Gesinnung einiger Crew-Mitglieder ausgesetzt sind. Die Lage spitzt sich zu, als die USA und Kanada ebenfalls die Einreise verwehren. Niemand auf der Welt will die Flüchtlinge haben. Die St. Louis wird nach Hamburg zurückbeordert, doch Kapitän Schröder kämpft um und für die Menschen auf dem Schiff. Erst als Schröder erwägt, das Schiff auf Grund laufen zu lassen, erklären sich einige europäische Länder dazu bereit, die Juden aufzunehmen. Aber Nazi-Deutschland überzieht den gesamten Kontinent mit Terror und Krieg, und so geht die Reise der Verlorenen weiter…

Das Stück basiert auf einer wahren Geschichte, die Daniel Kehlmann (nach dem Buch „Voyage of the Damned“ von Gordon Thomas und Max Morgan-Witts) in zeitübergreifender Fiktion auf die Bühne bringt. Die aktuellen Fluchtdramen erwähnt er mit keiner Silbe. Und dennoch drängen die Parallelen sich auf.
Bestseller-Autor Daniel Kehlmann (Die Vermessung der Welt) hat das Stück als Auftragsarbeit für das Theater in der Josefstadt in Wien geschrieben. Dort wurde es im September 2018 uraufgeführt und ist nun in Co-Produktion mit dem Altonaer Theater auf Tournee.