FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: René Kollo - Ein Tag, ein Jahr, ein Leben...

Derzeit sind keine Tickets für René Kollo - Ein Tag, ein Jahr, ein Leben... im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Seine Weltkarriere beginnt 1969 in Bayreuth mit dem Steuermann in "Der Fliegende Holländer", wo er 1971 und 1972 den Lohengrin singt.
Seinen ersten Auftritt an der Wiener Staatsoper hat René Kollo 1971 als Parsifal. Es folgt 1976 die Titelrolle in Siegfried in Patrice Chèreaus Jahrhundert - Ring.
Nach den Münchener Opernfestspielen 1978 wird er als "idealer Lohengrin von jungheldischem Tenorglanz" gefeiert. 1981 in Bayreuth für die Interpretation des Tristan als Jahrhundertereignis umjubelt, singt er bald darauf im Grand Thèatre in Genf seinen ersten Tannhäuser.
Seinen für die internationale Opernwelt wohl spektakulärsten Auftritt hat er 1988, als er seinen italienischen Kollegen mit Verdis Othello Konkurrenz macht. Parallel zum "schweren Fach" begeistert er ebenso die Liebhaber der "leichten Muse". Unzählige Konzertauftritte und Tonträger dokumentieren die große künstlerische Begabung von René Kollo.