Bild: Rhapsodie und Rumba - Theater Krefeld Mg
Rhapsodie und Rumba Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Rhapsodie und Rumba live im Rahmen der Spielzeit 2016/2017 des Theater Krefeld Mönchengladbach.
weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Ballettabend von Robert North
Musik von Franz Liszt {1811-1886},
Paco de Lucia {1947-2014} und Simon Rogers
 
Franz Liszt revolutionierte das Klavierspiel durch neue Spieltechniken und höchste Virtuosität und trat in Konzertsälen und Salons als Interpret eigener Kompositionen in Erscheinung.
 
In seiner Musik spiegelt sich der Zeitgeist der Romantik: Subjektivität in Ausdruck und Gefühl, Freiheit in der künstlerischen Gestaltung. Diesem Credo entsprechen musikalisch offene Formen wie Rhapsodie, Fantasie oder Etüde. Unter dem Titel Rhapsodie kreiert Ballett-direktor Robert North tänzerische Kurzgeschichten zur Musik von Franz Liszt, die gefühlsbetont, poetisch, bildhaft und majestätisch ist, mal balladesk erzählend, mal bruchstückartig zerrissen wirkt und am Flügel von André Parfenov brillant interpretiert wird.
 
Rumba ist eine Hommage an die spanische Kultur, in der Tanz und Musik eine untrennbare Einheit bilden: Ausgehend vom Flamenco mit seinen typischen Gitarrenklängen und markanten Rhythmen zeigt Robert North, wie sich musikalische Entwicklungen im Tanz widerspiegeln, traditionelle Tanzformen sich verändern und durch neue musikalische Einflüsse auch neue Tänze entstehen.
 
So schuf er die Choreografie Entre dos aguas (Zwischen zwei Wassern) nach der Musik des englischen Komponisten Simon Rogers und des spanischen Gitarristen Paco de Lucia, worin sich Elemente des Flamenco und des Jazz begegnen – jene zwei ‚Wasser’ also, die sich auch in der Rumba vereinen. Dementsprechend vielfältig und lebendig präsentiert sich der zweite Teil des Ballettabends mit temporeichen Variationen aus Flamenco, Bolero, Jazzdance und Rumba.