Richard III. - von William Shakespeare Tickets - Stuttgart, Altes Schauspielhaus

Event-Datum
Freitag, den 02. Februar 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Kleine Königstr. 9,
70178 Stuttgart
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Altes Schauspielhaus und Komödie im Marquardt e.V. (Kontakt)

Schüler, Studenten und Bundesfreiwilligendienst erhalten Ermäßigung, sofern angeboten. Ermäßigte Karten sind nur mit aktuellem Nachweis gültig. Der Nachweis ist beim Einlass unaufgefordert vorzuzeigen.

Schwerbehinderte, Rollstuhlfahrer, Bonuscardinhaber, Gruppen ab 10 Personen wenden sich direkt an die Theaterkasse.
Ticketpreise
von 13,10 EUR bis 27,40 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Richard III. - Altes Schauspielhaus Stuttgart
Nach vielen Jahrzehnten gehen die Rosenkriege zu Ende – England atmet auf. Edward IV. aus dem Hause York ist der neue König. Doch sein jüngerer Bruder Richard, der Herzog von Gloucester, neidet ihm den Thron. Intelligent, ehrgeizig und verbittert über seine physische Verunstaltung beschließt er, „zum Bösewicht zu werden“ und selbst die Krone zu erlangen.

Doch dazu muss er zunächst seinen Bruder George, der in der Thronfolge noch vor ihm an der Reihe wäre, beseitigen – nebst dem einen oder anderen unliebsamen Rivalen. Da jeder dem anderen misstraut, fällt es dem gewitzten Richard nicht schwer, seine Feinde gegeneinander auszuspielen. Er intrigiert, heuchelt, verleumdet und verrät, was das Zeug hält. Ein Gegner nach dem anderen fällt, und Richard bahnt sich langsam, aber sicher seinen Weg zur Macht. Doch der Widerstand gegen ihn wächst, und irgendwann beginnen ihm die Zügel zu entgleiten. Sein Schicksal wendet sich …


„Richard III.“, um 1592/93 verfasst, ist eines der frühen Werke Shakespeares und gilt als das Meisterstück unter seinen Königsdramen. Bis heute hat die Titelfigur nichts von ihrer Verführungskraft eingebüßt: ein machtbesessenes, skrupelloses Ungeheuer, das uns dennoch gerade durch diese offen zur Schau gestellte Amoralität fasziniert. Anhand von Richards Aufstieg und Fall werden Machtstrukturen und
-mechanismen aufgezeigt, die geradezu erschreckend heutig und aktuell sind.

Die Titelrolle spielt Max Tidof, bekannt aus zahllosen Fernsehproduktionen und aus Filmen wie „Abgeschminkt!“ oder „Die Comedian Harmonists“ – in diesem Kino-Hit wurde er für seine Rolle mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet. An den Schauspielbühnen kennt man ihn bereits aus „Auf und davon“ und „Ein Picasso“.


2. Februar bis 10. März 2018

Inszenierung: Manfred Langner
Ausstattung: Beate Zoff

mit Max Tidof, u.a.
Bild: Altes Schauspielhaus Stuttgart

Informationen über das Alte Schauspielhaus in Stuttgart:
 
Mitten im Herzen Stuttgarts, in der Kleinen Königstraße liegt das Alte Schauspielhaus. Es zählt zu den führenden Sprechtheatern Baden-Würrtembergs und wurde bereits 1909 erbaut. Das Gebäude ist ein prächtiger Repräsentant des Jugenstils. Die charakteristische halbrunde Fassade, das offene Foyer und der Theatersaal mit seinen zwei Rängen sind typisch für diese Epoche. Zum 100 jährigen Jubiläum im Jahr 2009 übernahm Manfred Langner die Intendanz des Alten Schauspielhauses und der Komödie im Marquardt. Im Alten Schaupielhaus sind sowohl klassische Stücke mit aktuellem Bezug als auch zeitgenössische Inszenierungen und musikalische Produktionen zu sehen. Es zeigt ein breit gefächertes, anspruchsvolles Programm, dass auch ein jüngeres Publikum begeistern kann. Im Alten Schauspielhaus wird Kunst zum Anfassen geboten. 
 
Größe & Kapazität des Alten Schauspielhauses in Stuttgart:
 
Das Alte Schauspielhaus verfügt über 486 Sitzplätze und wird von September bis Juli außer sonntags täglich bespielt. Zusammen mit der Komödie im Marquardt ist es in Stuttgart und ganz Baden-Württemberg das Sprechtheater mit den höchsten Besucherzahlen. Die beiden Häuser erreichen jährlich ca. 200.000 Zuschauerinnen und Zuschauer. 
 
(Text: Valeska Ober-Jung // Foto: landesverband-badenwuerrtemberg-dbv.de)

Altes Schauspielhaus, Stuttgart