Richterkabarett - Garantiert rechtsmittelfrei Tickets - Frankfurt, Die Käs

Event-Datum
Freitag, den 01. Februar 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Waldschmidtstr. 19,
60316 Frankfurt
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Die KÄS gGmbH (Kontakt)

Ermäßigungen erhalten: Schüler, Studenten, Auszubildende, Frankfurt-Pass-Inhaber, Mitglieder des KÄS-Fördervereins, Menschen mit einem Schwerbehindertenausweis (ab 60 %) sowie Rollstuhlfahrer + Begleitperson mit dem Merkzeichen B. Ein Nachweis ist beim Einlass vorzuzeigen.

Rollstuhlfahrer können Ihr Kommen gern unter 069 55 07 36 oder info@diekaes.de ankündigen.
Platzreservierungen sind nicht möglich.

GUTSCHEINE können online (www.diekäs.de // www.adticket.de) oder telefonisch eingelöst werden.
Ticketpreise
ab 25,10 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Richterkabarett
Entdecken Richtende die Berufung zum Kabarett, geht es nicht um ein Rechtsmittel. Ein solches wäre ohnehin formlos, fristlos und fruchtlos, denn das Richterkabarett beackert furchtlos und (ver)fassungslos die Welt der Paragraphen und Justiz nicht mit richterlichen, sondern satirischen Sprüchen, so dass niemand verliert, vielmehr alle nur gewinnen – Rechtsuchende wie Besuchende.

Wenn die Justiz dem Ministerium für Tourismus untersteht, Flüchtlinge entweder im Mittelmeer oder aber im deutschen Paragrafen-Meer ertrinken und Ankerzentren nicht für die Hoffnung auf einen sicheren Hafen stehen, das Recht auf eine saubere Umwelt dem politischen Wahn von einer unbeschränkten automobilen Freizügigkeit geopfert wird, muss Kabarett die Realität nicht durch Übertreibung, sondern durch Untertreibung vermitteln.

Die vom Kölner Theaterregisseur Janosch Roloff betreuten Szenen, Glossen und Gesänge zeigen es auf: Richter sind auch nur Unmenschen.

Nach Gastspielen in München und Mannheim gibt es in diesem Jahr noch in Leipzig und 2019 zunächst in Frankfurt wieder Neues aus der Anstalt des Rechts, dem Land der Richter und Blender, wo Staunen geboten und Lachen nicht verboten ist. Bei diesem Richtfest gilt natürlich: In dubio prosecco!