FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Rigoletto - Oper von Giuseppe Verdi - Burg Eppstein

Derzeit sind keine Tickets für Rigoletto - Oper von Giuseppe Verdi - Burg Eppstein im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

"Rigoletto" auf Burg Eppstein – Open Air Samstag, 21. Juli 2012 – Beginn: 20.00 Uhr – Einlass: 19.00 Uhr. Die romantische Burganlage bietet auch im Jahr 2012 wieder eine verzaubernde Kulisse für einen wunderbaren Opernabend.

Hoch gelegen über der Stadt Eppstein lädt die Burg wie schon so oft zum Besuch einer von Opera Classica Europa unter der bewährten Leitung von Michael Vaccaro traditionell inszenierten Opernaufführung am 21.07.2012 um 20.00 Uhr ein. Eine der ganz großen Opern Verdis "Rigoletto" wird von internationalen Solistinnen und Solisten unter den beeindruckenden Klängen eines renommierten Orchesters dargeboten. Im März 2012 wird hierzu ein öffentliches Vorsingen stattfinden, bei dem die Sängerin für die Rolle der "Gilda" von einer internationalen Jury ausgewählt wird. Auch im vergangenen Jahr hatten sich eine Vielzahl von Opernsängerinnen aus aller Welt zum Vorsingen für verschiedene Hauptrollen beworben, sodass für die Aufführungen von Opera Classica Europa hervorragende Besetzungen gefunden werden konnten. Die Neuinszenierung "Rigoletto" von Giuseppe Verdi ist eine Oper voller Dramatik und Emotionen: Der bucklige Hofnarr Rigoletto wird aufgrund seines beißenden Spottes über die Opfer des als notorischen Frauenhelden bekannten Herzogs von Mantua von einem der Betroffenen verflucht. Anderen jegenüber ohne jegliche Skrupel, setzt Rigoletto jedoch alles daran, seine eigene Tochter Gilda vor den Verführungskünsten des Herzog zu schützen. Doch das Schicksal nimmt seinen Lauf. Verdis Meisterwerk ist mit den wohl bekanntesten Melodien des italienischen Opernfachs ausgestattet: Die berühmten Arien des Herzogs "Questa o quella" oder "La donna é mobile" , Rigolettos große Verzweiflungsarie "Cortigiani, vil razza dannata", Gildas Arie "Caro Nome" und nicht zuletzt das Quartett "Bella figlia dell'armore" sind nur einige der vielen Highlights dieser Oper.