Bild: Rigoletto - Theater Philharmonie Thüringen
Rigoletto Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Rigoletto live im Rahmen der Spielzeit 2016/2017 des Theater Philharmonie Thüringen. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Oper in drei Aufzügen
Libretto von Francesco Maria Piave nach dem Drama Le Roi s’amuse von Victor Hugo
Musik von Giuseppe Verdi
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

„La donna è mobile qual piuma al vento.“
(Die Frau ist launisch wie Federn im Wind).
Herzog von Mantua

Der bucklige Hofnarr Rigoletto verspottet zynisch seine Mitmenschen, sehr zur Freude seines lüsternen Dienstherren, des Herzogs von Mantua. Graf von Monterone, dessen Tochter jüngst Opfer des Herzogs geworden ist, schwört Rache. Rigoletto, der wegen seiner Behinderung zum Außenseiter wurde, versucht, seine geliebte Tochter Gilda vor der Öffentlichkeit und den Ränkespielen bei Hofe zu verbergen. Als er von deren Liaison ausgerechnet mit dem Herzog erfährt, verliert Rigoletto den Boden unter den Füßen. Er wendet sich an den Auftragsmörder Sparafucile und verlangt den Tod seines Dienstherren. Da Gilda den Plan ihres Vaters durchschaut, macht sie sich auf, um den Herzog zu retten. Wie vereinbart übergibt Sparafucile Rigoletto nach der Tat den Sack mit dem Leichnam, in dem dieser den toten Herzog vermutet.

Zwischen Karneval, Leben und Tod hat Giuseppe Verdi (1813-1901) eine groteske Welt gezeichnet. Das Meisterwerk zeigt, was das Gefühl der Rache mit Menschen machen kann, was es heißt, aus der Gesellschaft ausgegrenzt zu sein, und wie vergeblich eine falsch verstandene Liebe sein kann. Bereits 1851 uraufgeführt, trifft das Drama noch immer den Nerv der Zeit.