Rimski-Korsakow-Streichquartett Tickets - Heidelberg, Stadthalle Heidelberg - Kammermusiksaal

Event-Datum
Sonntag, den 25. Februar 2018
Beginn: 17:00 Uhr
Event-Ort
Neckarstaden 24,
69117 Heidelberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Jahrhundertwende-Gesellschaft e.V. (Kontakt)

Ermäßigung gilt für

Arbeitslose, Rentner, Bundesfreiwilligendienst, Schwerbehinderte, Schüler, Studenten

Rollstuhlfahrer zahlen den Normalpreis, die Begleitperson erhält am Einlass freien Eintritt ohne Ticket.
Ticketpreise
ab 23,20 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Freitagskonzerte Heidelberg
Igor Strawinsky: Drei Stücke für Streichquartett
Nikolai Medtner: Klavierquintett C-Dur WoO 5
L.v. Beethoven: Streichquartett a-Moll op.132

Das Rimski-Korsakow-Streichquartett wurde 1939 gegründet. Zu der heutigen Besetzung, die bis auf den Cellisten bereits 28 Jahre gemeinsam musiziert, gehören: Michail Bondarev (1. Geige), Ekaterina Belissova (2. Geige), Alexej Popov (Bratsche) und Anton Andreev (Cello). Alle sind Absolventen des St. Petersburger Konservatoriums. Im Mittelpunkt des umfangreichen Repertoires steht die instrumentale Kammermusik der russischen Komponisten. Jedoch auch zeitgenössische Musik wird von den Künstlern gerne und oft gespielt. Das Rimsky-Korsakow-Streichquartett tritt in Russland auf, gibt häufig Gastspiele im Ausland, nimmt an
verschiedenen Festivals teil und spielt zusammen mit bekannten Künstlern.
Deutsche, amerikanische und französische Aufnahmefirmen gaben CDs heraus, so u.a. eine Aufnahme mit dem Titel „Les Vendredis“ (Die Freitage), auf der Werke zu hören sind, die an den berühmten Freitagabenden im Hause Beljajev im St. Petersburg des ausgehenden 19. Jahrhunderts gespielt wurden. An diesen Freitagabenden trafen sich die Größen der damaligen Musikszene in Russland wie Nikolai Rimsky-Korsakow mit seinen Schülern, Peter Tschaikowsky, Alexander Skrjabin, Sergei Tanejev und viele andere.
Bild: Stadthalle Heidelberg

Als Standort der ältesten deutschen Universität und weltweit bekannter Forschungseinrichtungen der Wirtschaft und Wissenschaft sorgt Heidelberg für erfolgreiche Kongresse. Denn der internationale Erfahrungsaustausch ist Heidelberger Alltag. Im Kongresshaus Stadthalle Heidelberg formierte sich 1918 der Deutsche Industrie- und Handelstag, hier tagen Innovationsbörsen, internationale Symposien, die Hauptversammlungen weltumspannender Konzerne. Und selbstverständlich trifft man sich hier auch zu großen Kulturereignissen – ob in Frack oder Jeans.

Stadthalle Heidelberg - Kammermusiksaal, Heidelberg