Ritter Blaubart Tickets - Brandenburg an der Havel, Brandenburger Theater, Großes Haus

Event-Datum
Sonntag, den 14. Januar 2018
Beginn: 16:00 Uhr
Event-Ort
Grabenstraße 14,
14776 Brandenburg an der Havel
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Brandenburger Theater GmbH (Kontakt)

Buchung Rollstuhlplätze und Begleitperson nur im Brandenburger Theater möglich ( Tel. 03381/511112). Sofern es Ermäßigungen gibt sind folgende Personen berechtigt: Schüler, Studenten, Auszubildende, Senioren und Schwerbehinderte. Ermäßigungsberechtigung wird durch das Einlasspersonal geprüft.
Bei Kindervorstellungen erhalten nur Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr eine Ermäßigung.
Gruppenrabatte können Sie im Einzelfall im Brandenburger Theater erfragen (Tel. 03381/511112).
Ticketpreise
von 29,60 EUR bis 35,10 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Ritter Blaubart - Brandenburger Theater
Opéra bouffe von Jacques Offenbach
Neue deutsche Übertragung von Walter Felsenstein und Horst Seeger


Ritter Blaubart entledigt sich seiner Frauen auf eine höchst ungewöhnliche Art: Er lässt sie der Reihe nach umbringen. Denn bereits kurz nach der Hochzeit treibt es ihn erneut zu amourösen Abenteuern. Diesmal hat er es auf ein handfestes Bauernmädchen abgesehen. Den trickreich veranstalteten Schönheitswettbewerb gewinnt eher zufällig die resolute und füllige Boulotte, die ihrerseits bisher erfolglos einem widerspenstigen Schäfer nachjagte. Blaubart macht sie zu seiner sechsten Frau, während er insgeheim die zarte Schäferin Fleurette als Gattin Nummer sieben vormerkt. Zu spät begreift Boulotte ihren tragischen Irrtum. Doch sie überlebt sowohl die heuchlerischen Attacken am Hofe des Königs Bobèche als auch das von ihrem Gatten für sie bestimmte Gift. Wenn sie dann letztlich aber doch bei dem blaubärtigen Ritter bleibt, ahnt man, dass sie ihre Rolle als selbstsichere Gattin verteidigen und den Macho mit Parolen der Frauenemanzipation garantiert das Fürchten lehren wird.

1866 im Théâtre des Variétés erfolgreich uraufgeführt, greifen Offenbach und sein geniales Autorengespann Henri Meilhac und Ludovic Halévy die Frauen mordende Schauermärchengestalt Blaubart auf, beleuchten satirisch die Selbstinszenierung und Demontage des ritterlichen Playboys, die gefährlichen Anweisungen des verklemmten Königs Bobèche und die Schizophrenie seiner ängstlich buckelnden Höflinge. Virtuos jongliert Offenbach in seiner Musik zwischen Pastorale und ironisch gebrochener „Grande Opéra" und persifliert die bizarre Kriminalstory durch eine quirlige, bis in die Groteske gesteigerte Musik.


Musikalische Leitung Alexander Merzyn

Regie Steffen Piontek
Bühne und Kostüme Mike Hahne
Choreografie Winfried Schneider
Choreinstudierung Christian Möbius

Dramaturgie Dr. Carola Böhnisch

Musikalische Assistenz Frank Bernard, Bo-Kyoung Kim, Ioanna Ismyridi, Andreas Simon

Chorassistenz Christian Georgi
Fechtszene Paul Stampehl
Regieassistenz Heidemarie Stärk

König Bobèche Matthias Bleidorn

Königin Clementine Gesine Forberger

Graf Oscar Heiko Walter, Ulrich Schneider

Graf Alvarez, Höfling Christian Henneberg

Ritter von und zu Blaubart Jens Klaus Wilde

Boulotte Carola Fischer

Popolani Andreas Jäpel

Fleurette, Prinzessin Hermia Liudmila Lokaichuk

Daphnis, Prinz Saphir Dirk Kleinke

Isaure Debra Stanley

Héloise Rahel Brede, Marlene Lichtenberg

Rosalinde Katharina Dittmar, Beate Dittmann-Apel
Eleonore Uta Ecke, Sandra Bösel
Blanche Julie Szelinsky

Diener Herren der Statisterie
Kind Eric Pöschel / Timo Böhm

Damen und Herren des Opernchores

Es spielen die Brandenburger Symphoniker.

Aufführung in Kooperation mit dem Staatstheater Cottbus im Rahmen des Theaterverbundes

Brandenburger Theater, Großes Haus, Brandenburg an der Havel