Robert Kreis „Verehrt, Verfolgt, Vergessen“ Tickets - Herborn, KulturScheune Herborn

Event-Datum
Samstag, den 03. November 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Austraße 87,
35745 Herborn
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: KuSch Herborn (Kontakt)

Ermäßigungen, sofern angeboten gelten für Schüler und Studenten sowie Personen mit einem Grad der Behinderung ab 50%. Darüber hinaus für Besitzer eines S-Pool-Kontos und der Ehrenamts-Card. Ermäßigungsberechtigungen sind an der Abendkasse vorzulegen.
Freikarten: Begleitpersonen für Schwerbehinderte mit einem "B" im Behindertenausweis. (Nur erhältlich über info@kusch-herborn.de)
Ticketpreise
ab 24,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Robert Kreis
Dies ist der Titel des Programms von Robert Kreis nach dem gleichnamigen Buch von Ulrich Liebe. Seit nunmehr 25 Jahren ist Robert Kreis der Konservator und Präsentator der wie eine Titanic am Meeresboden versunkenen Kunst des Kabaretts und der Unterhaltung der 20er und 30er Jahre. Im Gegensatz zu seinen Kollegen interessieren ihn „Der kleine grüne Kaktus“ oder „Veronica der Lenz ist da“ weniger. Ihm haben es die Perlen der Kleinkunst angetan die nie oder selten auf Schellack oder andere Zeitdokumenten erschienen sind.
Anhand des Buches “Verehrt,Verfolgt,Vergessen” nimmt Robert Kreis das Publikum mit auf eine literarische Reise durch die einmalige kreativ-verrückte Welt der jüdisch-deutschen Unterhaltungskunst und ihrer Künstler. Anhand ihrer Lebensgeschichten und über ihr Repertoire lässt Robert Kreis Künstler wie Kurt Gerron, Paul O ́ Montis, Alice Dorell, Max Ehrlich, Dora Gerson, Willy Rosen u.v.a. für einen kurzen Moment auferstehen. Auch wenn das grauenhafte Schicksal vieler dieser Künstler uns heut noch erstarren lässt, kämpft Robert Kreis mit diesem Programm gegen das Vergessen dieser einmaligen Künstler und deren Kunst.

Wir präsentieren Ihnen diesen Abend in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dillenburg e.V.!
Bild: KuSch

Die Kulturscheune Herborn, kurz: KuSch, bereichert seit September 2004 das kulturelle Angebot in der Region zwischen Siegen und Gießen, sowie Marburg und Limburg. Die ehrenamtlich betriebene Einrichtung legt den Schwerpunkt auf externe Künstler aus den Bereichen Kabarett und Comedy, bietet darüber hinaus jedoch pro Jahr auch vier Theater-Eigenproduktionen an. Überregionale Bedeutung hat die KuSch seit 2008, als man erstmals den Kleinkunstpreis um den "Herborner Schlumpeweck" ausgeschrieben hat. Bei Reihenbestuhlung bietet die KuSch 250 Plätze.

 

KulturScheune Herborn, Herborn