FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Ronald-Brautigam-TrioBild: Ronald-Brautigam-Trio
Jetzt Tickets sichern und klassik vom feinsten bei den Konzerten des Ronald-Brautigam-Trio live erleben. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Ronald-Brautigam-Trio im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Solisten:
Ronald Brautigam, Flügel
Esther Hoppe, Violine
Christian Poltéra, Violoncello

Programm:
Haydn: Klaviertrio Hob: XV 29
Beethoven: Klaviertrio op. 70/1 
› Geister-Trio ‹
Schubert: Klaviertrio D 929
So sah es die Neue Zürcher Zeitung nach einem Konzert im November 2017 in Zürich:
Wer schon immer einmal die Streicherstimmen von Klaviertrios ganz genau hören, verfolgen und analysieren wollte, dem wurde dieser Wunsch … erfüllt. Hier offenbarte sich in geradezu demonstrativer Weise, warum Franz Schubert bisweilen auch als «Meister der Begleitung» bezeichnet wird.

Die «himmlischen Längen», wie Robert Schumann die ausführlichen schubertschen Wiederholungen einmal bezeichnete, sie sind nicht zuletzt deshalb himmlisch, weil der Wiener Meister es wie kaum ein anderer verstand, in Reprisen das Umfeld der Themen zu variieren und diese so in immer neuem Licht erscheinen zu lassen. Bald wird etwa das Repetitions-Thema im letzten Satz von Schuberts Es-Dur Trio von tiefen, etwas ruppigen Arpeggien begleitet, bald von leichten, hin und her springenden Streichertönen.

Das Ronald-Brautigam-Trio – mit dem Pianisten Ronald Brautigam, der Geigerin Esther Hoppe und dem Cellisten Christian Poltéra – kostet all diese kompositorischen Finessen vorzüglich aus und eröffnet dem Publikum so das kaleidoskopische Universum von Schuberts Begleitungskunst.