Rosani Reis \"E onde vem o tambor\" Tickets - Dortmund, domicil - Saal

Event-Datum
Donnerstag, den 12. Oktober 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Hansastraße 7-11,
44137 Dortmund
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: domicil gGmbH (Kontakt)

ERMÄSSIGUNGEN Bei ermäßigten Tickets ist der dazugehörige Berechtigungsausweis am Einlass vorzuzeigen. Fehlt der Nachweis, muß der Differenzbetrag zum Normalpreis nachgezahlt werden. ** Ermäßigungen werden nur gewährt, wenn dies bei einer Veranstaltung ausdrücklich ausgewiesen ist. Ein Anspruch darauf besteht nicht. **

Ermäßigungsberechtigt sind:
- Schüler und Studenten (bis 26 Jahre)
- Freiwilligendienstleistende und Auszubildende (bis 26 Jahre)
- Schwerbeschädigte (ab 50% Grad der Behinderung, mit Eintrag "B" inkl. Begleitperson)
- Inhaber eines Dortmund-Passes (z.B. für...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 20,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Rosani Reis \"E onde vem o tambor\"

Bild: Rosani Reis \
Brazilian Songs

Rosani Reis voc/perc, Amoy Ribas perc/voc, Márcio Tubino fl/voc/perc, Trigo Santana bass/voc, Ricardo Fiuza piano, Joao Luiz Nogueira git
Die dritte Solo-CD \"De onde vem o tambour\" der Sängerin Rosani Reis wurde live im Teatro Alterosa in der brasilianischen Heimatstadt Belo Horizonte im Bundesstaat Minas Gerais präsentiert. Dies ist kein Zufall, denn die seit 24 Jahren in Essen lebende Sängerin hat auch in Europa stets Musik aus ihrer Heimat Minas Gerais gespiel: „Die Notwendigkeit mit meinen musikalischen Wurzeln in Kontakt zu sein, wurde in den letzten Zeiten immer größer. 1999 habe ich das letzte Mal beim „Festival de Inverno“ in Ouro Preto mit Nico Assumpção, José Namen, Beto Lopes und Mingo Araújo gespielt.“

Für die Produktion „De onde vem o tambor“ hat die Sängerin nur Titel von Komponisten aus ihrer Heimatregion Minas Gerais ausgewählt. Dabei sind bekannte Namen aus der Música Popular und einige aus der neuen Generation. Außer Sérigio Santos, der den Titelsong schrieb und auch die musikalische Leitung der Produktion übernahm, interpretiert Rosani Reis Werke von Tavinho Moura, Toninho Horta, Milton Nascimento, Flávio Henrique, Beto Lopes und Sérgio Pererê.

Die Musik spiegelt die Ein üsse der Afrikanischen Kultur auf die Musik aus Minas Gerais wieder. Die Themen der Texte berichten über Personen und Klänge der „Afro-Mineiridade“, Wie auch auf der CD sind die Trommel aus Minas Gerais markant, werden aber sehr geschickt in die Arrangements eingebunden, so dass ein Dialog zwischen den Rhythmen des Congado, des Jongo und des Mozambiques mit den Harmonien und Melodien aus Minas Gerais entsteht, musikalisch live wunderbar entwickelt von einem hervorragend besetzen Sextett.

„Brasilianisches Lebensgefühl zwischen leidenschaftlicher Energie und stellenweise berührender Melancholie“ – [Neue Westfälische Bielefeld]

„Ausdrucksstark und wohltuend unbelastet vom Rio-Samba-Klischee“ – [Welt am Sonntag]

Raum: Saal
Einlass: 19:30 Uhr
Eintritt: 22 €
Eintritt VVK: 20 € (inkl. Gebühren)
Ermäßigung: 50%
domicilcard
U19 frei

domicil - Saal, Dortmund