FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Rusalka - szene12Bild: Rusalka - szene12
Tickets für Rusalka jetzt im Vorverkauf bestellen und das deutsch-tschechische Opernloft 2021 live erleben. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Rusalka - szene12 im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Die romantische Märchenoper RUSALKA von Antonín Dvořák wird der Dreh- und Angelpunkt unseres deutsch-tschechischen Opernlofts sein. Wir als Gastgeber laden Sie/Euch ein, die vielfältigen Künstler*innen, Veranstaltungen und Kunstformen im Zentralwerk Dresden zu erleben. Aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten wir die tschechische Herkunft Antonín Dvořáks, seine Musik und das Märchenhafte. Neben fesselnden Märchen beim Storytelling werden tschechische Lieder und Blasmusik erklingen. Auch das Kulinarische wird nicht zu kurz kommen.

Dem Motto des kooperativen deutsch-tschechischen Austausches folgen wir auch in der Inszenierung der Oper RUSALKA. Das sagenhafte und düstere Schicksal der Meerjungfrau Rusalka – sehnsüchtig verliebt und gefangen zwischen zwei Welten – wird ein intensives Bühnenerlebnis befragen: Licht oder Dunkelheit, Tag oder Nacht, Mensch oder Nixe – welches Ende wird das Märchen finden?

Antonín Dvořák: Rusalka. Lyrisches Märchen in drei Akten, in einer Fassung in deutscher Sprache und für Kammerorchester von szene12.
Regie: Maximilian Eisenacher
Ausstattung: Antonia Kamp, René Fußhöller
Dramaturgie: Alessa Harden
Musikalische Leitung: Matthew Lynch
Musikalische Assistenz: Michelle Bernard
Rusalka: Anika Paulick
Prinz: Zhi Yi
Wassermann: Meinhardt Möbius
1. Elfe/ Fremde Fürstin: Anna Maria Schmidt
2. Elfe/ Ježibaba: Kristín Einarsdóttir Mäntylä
3. Elfe/ Heger: Louisa-Marie Reh
Küchenjunge: Franziska Hiller

Wir von szene12 sind ein junges Off-Opernteam, das sich seit 2012 regelmäßig in Dresden zusammenfindet, um Musiktheater nach unseren Vorstellungen zu machen. Unsere Arbeitsweise ist kollektiv-kreativ: Auf Basis alter, teils unbekannter Werke schaffen wir gemeinsam Neues, experimentieren mit Raum, Inhalt und Musik; wir ergänzen Neukompositionen, neue Textfassungen oder verfolgen dramaturgisch völlig neue Ansätze. An bislang opernfremden Spielorten entdecken wir neue Möglichkeiten und versuchen, mit ihren Eigenheiten ein neues Raumerlebnis zu schaffen. Die Grenzen zwischen Musik, Theater, Tanz, Video und Bildender Kunst werden in unserem Theaterlaboratorium aufgebrochen. So bieten wir jungen Künstlern aus allen Bereichen eine Plattform, sich auszutauschen, auszuprobieren und weiterzuentwickeln. Dabei haben wir auch immer das Wichtigste im Blick: das Publikum. „Die Oper“ hat mit einem angestaubten Image zu kämpfen – zu Unrecht! Eines der Hauptanliegen von szene12 ist, das umfassende Potenzial dieser Kunstform auszureizen und sie wieder in die Mitte der Gesellschaft zu holen. Ob Opernanfänger oder Musiktheaternerd – wir wollen alle unsere Zuschauer mit unserer innovativen Arbeit und einem hohen künstlerischen Niveau begeistern. Kurz: Wir sind junge Musiktheaterverrückte, die ihre Visionen verwirklichen.

Wir sind szene12!

(Quelle Bild: szene12.de)