Süden II - Schmidbauer, Pollina, Kälberer Tickets - Konstanz, Bodenseeforum

Event-Datum
Samstag, den 29. Februar 2020
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Reichenaustraße 21,
78467 Konstanz
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Konzertlogistik (Kontakt)

Ticketpreise
von 29,60 EUR bis 53,80 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Süden II - Schmidbauer, Pollina, Kälberer
Zahlreiche magische Momente waren ins Land gegangen. Zum Beispiel die Zeit der Annäherung, als die Musiker sich schon kannten, aber noch abwarteten, was daraus werden könnte. Im Jahr 2010 gab es immer wieder Konzerte, wo sich Pippo Pollina, Werner Schmidbauer und Martin Kälberer begegneten, jeder für sich konzertierte, zuweilen auch zusammen, weil gerade letztere sich schon lange kannten. Aber das erste echte Projekt startete erst im Jahr darauf, als sie sich zum Trio erklärten und auf Tournee gingen. Es folgten locker 100 gemeinsame Konzerte, das Album „Süden“ (2012) und eine Beschleunigung der Popularität, die keiner der Beteiligten erwartet hätte. Das Ding ging durch die Decke, und bevor Abnutzungserscheinungen eintreten konnten, beschlossen die drei zehn Mona-te später, es wieder ruhen zu lassen.
Als Höhepunkt buchten sie im August 2013 zum „Grande Finale“ die Arena von Verona für ein Abschluss-Konzert und mussten feststellen, dass ihnen die Menschen auch dorthin begeistert folgten. „Wir drei empfinden es als großes Glück, dass unser Projekt so nachhaltig ist und selbst über die vergangenen Jahre hinweg, wo wir nichts gemacht haben, ein reger Austausch stattfand,“ meint Martin Kälberer im Rückblick über die letzten Jahre. „Die Menschen haben uns weiter begleitet, nachgefragt, über die Facebook-Seite zum Beispiel, die viel frequentiert wurde. Dazu hatte auch das Konzert in der Arena von Verona beigetragen, wohin die Leute mit extra Reisebussen von hier aufgebrochen sind. Am Ende waren fast 10.000 Zuhörer dort, ein magischer Moment.“
Pippo Pollina, Werner Schmidbauer und Martin Kälberer gingen ihre Wege. Der eine hatte als Cantautore aus Palermo schon in den Achtzigern auf sich aufmerksam gemacht, war in den Neunzigern über die Kooperation mit Konstantin Wecker in Deutschland bekannt geworden und hat seitdem ein treues Publikum in beiden Ländern und darüber hinaus, dem er seine poetischen, oft auch kritischen und politischen Lieder präsentiert. Der andere hat als Münchner Gewächs mit eigenen Bands Spuren in der heimischen Folk- und Singer-Songwriter Musik hinterlassen, sich aber auch als als Moderator und Gastgeber verschiedener sehr populärer (auch selbst kreierter) Talk- und Musikformate im bayerischer Fernsehen über die bayerischen Mediengrenzen hinaus einen Namen gemacht.
Bild: Bodenseeforum

Im ruhigen Wasser des Seerheins spiegelt sich seit 2016 die gläserne Fassade des Bodenseeforums.
Konstanz’ neuestes und größtes Veranstaltungszentrum macht jedoch nicht nur von außen etwas her.
Die lichtdurchfluteten, modernen, mit innovativer Technik ausgestatteten Räume bieten die Möglichkeit zu einer flexiblen Gestaltung für Veranstaltungen jeglicher Art.

Hier finden Konzerte, Tagungen und Kongresse, sowie Partys und vieles mehr statt.

Mehr als 1100 Personen können einem Event beiwohnen und nebenbei die Aussicht auf die neue Promenade genießen oder selbst über den hauseigenen Bootsanleger schlendern.

Hier wurde wirklich an alles gedacht. Das Bodenseeforum ist an Funktionalität und Modulität kaum zu überbieten.

Auf 2.000 m² können sich Veranstalter austoben oder auf die Unterstützung des erstklassigen Teams zurückgreifen. Bis zu 14 Räume stehen hierfür zur Verfügung, die mit modernster Lichttechnik ausgestattet sind und individuell an Veranstaltungen angepasst werden können.

Lasst Euch inspirieren von einem einmaligen Ambiente in einem der innovativsten Veranstaltungszentren Deutschlands - dem Bodenseeforum!

(Bild: Wolfgang Scheide)