STEFAN GWILDIS - Best Of - Live zu Dritt mit Bläser Tickets - Hildesheim, Audimax Hildesheim

Event-Datum
Samstag, den 16. Januar 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Universitätsplatz 1,
31141 Hildesheim
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: MITUNSKANNMAN.REDEN GmbH & Co. KG (Kontakt)

Schwerbehinderte zahlen den Normalpreis, Begleitperson ist umsonst, benötigt aber ein zusätzliches Ticket. Bitte wenden Sie sich hierzu an die Tickethotline: 0180 6050400
(0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen)
Ticketpreise
ab 43,90 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Stefan Gwildis
Das, was ihn umtreibt, findet den Weg ins Notizbuch; A4, gebunden, voll handschriftlicher Notizen und von dort aus dann in die Musik, sobald es reif ist. Stefan Gwildis zeigt seit nunmehr 40 Jahren welchen Wert Musik in seinem Leben hat. 11 Platten, 3 DVD’s, unzählige Konzerte und sogar Musicals später, ist er immer noch ganz bei sich. So wie eigentlich schon immer, in seinem Leben wie in seiner Musik.

Lineare Karriereplanung und das sonst in der Musikbranche übliche Denken von Album zu Album sind nicht seins. Auch nicht, als der Erfolg kommt mit dem Album „Neues Spiel“ und seinen ins Deutsche übertragenen Versionen großer Soulklassiker. Und genauso hält Gwildis es auch nach seinen letzten beiden, fast parallel erschienenen Alben „Frei Händig“ und dem mit der NDR Bigband eingespielten Jazz-Album „Das mit dem Glücklichsein“: Er tourt mit seiner kompletten Band, gibt Konzerte mit Tobi Neumann im Duo, mit dem Jazz-Trio oder in einer Besetzung mit zwei Gitarren und einem Cello. Mit der NDR Bigband spielt er eine deutschlandweite Tournee, mit den Kieler Philharmonikern ein großes Open Air, und zwischendurch ruft er mit seinen beiden alten Fahrensmännern Rolf Claussen und Joja Wendt noch die Söhne Hamburgs ins Leben.

Die Begeisterung und Liebe zur Musik spürt man gleichermaßen, bis in die letzten Reihen.

Ganz Gwildis, nicht nur in diesem Song, sondern in allen Geschichten des Albums. Er schreibt was ihn bewegt. Auch wenn er diese nicht aus dem eigenen, sondern aus beständig wechselnden Blickwinkeln erzählt.

Bei „Alles dreht sich“ schafft er es seinen Zuschauern ohne schulmeisterliche Gesellschaftskritik und ohne erhobenen Zeigefinger das Leben nahe zu bringen. Es ist mehr so ein Nase in den Wind halten und dann mal schauen, was für Fragen die Wellen des Lebens so an den Strand werfen. Das Publikum darf sich bei den „Alles dreht sich“ -Konzerten auf einen entspannten Abend mit gewohntem Charme, neuen Texten und belebten Melodien, verpackt in einem Jazz-Soul-Gewand nach Gwildis – Manier freuen.