SWINGING CHRISTMAS Tickets - Hamburg, Cotton-Club

Event-Datum
Montag, den 04. Dezember 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Alter Steinweg,
20459 Hamburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Cotton Club Hamburg (Kontakt)

Ticketpreise
ab 14,20 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Swinging Christmas -  Jan Luley, Brenda Boykin & Thomas l'Etienne

"Boonoonoonous Swinging Christmas"

Brenda Boykin (Oakland/USA), Jan Luley, Thomas L’Etienne

"Boonoonoonous" ist ein Wort aus dem kreolischen Patois Jamaikas und bedeutet wunderbar. Und so beziehen sich Boykin, L’Etienne und Luley auf den wunderbaren Jazz zwischen kreolisch-karibischen Klängen und den swingend-bluesigen Grooves den Südstaaten der USA. Tiefe Emotionen alter Spirituals wechseln mit hip-shaking Rhythmen und locker swingenden Weihnachtssongs des Great American Songbooks. Der rote Faden, der sich durch die Musik der drei Ausnahmemusiker zieht, ist die Liebe zur Musik aus der Geburtsstadt des Jazz am Mississippi New Orleans.

Brenda Boykin gehört zu den bemerkenswertesten Jazz-Sängerinnen unserer Zeit. Ihr Stimmumfang ist außergewöhnlich, ihre Spontaneität und Bühnenpräsenz von der ersten Minute an fesselnd. Schon nach wenigen Takten weiß der Zuhörer: Hier ist eine fantastische Sängerin wie aus der guten, alten Zeit am Werk – mit Swing und einer gehörigen Portion Blues, mit Energie und einer wirklich eigenen Stimme und Ausstrahlung. Nicht zuletzt ihr Improvisationsdrang, die Lust Songs ständig neu zu interpretieren, zu verändern und spontan auf der Bühne zu entwickeln, machen Brenda Boykin, Thomas L’Etienne und Jan Luley, zu einem Act von Weltklasse.

Thomas L’Etienne wurde als Spross einer Familie russischer, französischer und deutscher Herkunft in Hamburg geboren und hatte schon früh die Gelegenheit mit Veteranen der New Orleans-Musik, wie z.B. dem legendären Kid Thomas, zu spielen. Während der vielen Jahre, in der Thomas später Mitglied und Bandleader von "Lillian Boutté and her Music Friends" war, trat er auf fast allen bedeutenden Jazzfestivals Europas, der USA, Australiens, Neuseelands und Asiens auf und spielte zahlreiche Platten und CDs ein. Später entdeckte Thomas seine Liebe für die traditionelle Musik Martiniques und besonders für die brasilianische Choro-Musik, die sein Spiel nachdrücklich inspiriert hat. In New Orleans ist er innerhalb der Musikergemeinde hoch respektiert.

Jan Luley, der im Laufe seiner Karriere bereits auf rund 2000 Auftritte in 17 Ländern Europas sowie in Afrika und den USA zurückblicken kann, beweist am Piano bei einer Vielzahl von Konzerten stets auf‘s Neue, dass traditioneller, swingender Jazz, der sich auf Einflüsse aus New Orleans beruft, heutzutage nicht zwangsläufig museal verstaubt klingen muss. Er haucht dem klassischen Jazz der ersten Jahrzehnte eine unerschöpfliche Vitalität ein, die er aus vielfältigen harmonischen und rhythmischen Varianten formt. Dabei fließt das musikalische Erbe von Musikern wie Jelly Roll Morton, James Booker und Erroll Garner, aber auch das eines Fats Wallers oder Thelonius Monks ebenso mit ein, wie der Spirit zeitgenössischer Musiker aus New Orleans. Diese Art von Jazz war früher reine Tanz- und Unterhaltungsmusik. Doch Brenda Boykin, Thomas L’Etienne und Jan Luley gelingt der Brückenschlag zur Konzertreife spielerisch.

Freuen Sie sich auf ein "Boonoonoonous Swinging Christmas" mit Weltklassemusikern - garantiert nicht nur für eingefleischte Jazzfreunde.

Besetzung:
Brenda Boykin – Gesang
Thomas L’Etienne - Klarinette, Saxophon
Jan Luley – Piano
Bild: Cotton Club Hamburg

Da die Spielstätte bereits seit 1959 besteht ist sie der älteste Club Deutschlands. Mit Live-Musik ist der Jazzkeller  in Hamburg ein Treffpunkt international namhafter Bands. Man hat die Möglichkeit jeden Tag Jazzmusik zu hören. Überwiegend werden hier  junge Talente gesehen und durch Auftritte gefördert. (Foto: cotton-club.de)

Cotton-Club, Hamburg