Sarah Kiesecker Performing Arts Das Gegenteil von Gegenwart Tickets - Karlsruhe, Kulturzentrum Tempel, Scenario-Halle

Event-Datum
Sonntag, den 17. September 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Hardtstrasse 37 a,
76185 Karlsruhe
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturzentrum Tempel (Kontakt)

Ticketpreise
ab 17,10 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Das Gegenteil von Gegenwart - Sarah Kiesecker Performing Arts
Samstag, 16. Sep. 2017 20 Uhr Scenario Halle
Sarah Kiesecker Performing Arts, Das Gegenteil von Gegenwart

Ein Tanzstück von Sarah Kiesecker Performing Arts getanzt von Jazzaret Dance Company, mit Unterstützung von XTRA DANCE, Karlsruhe

Premiere

Wie viel Zeit verbringt ein durchschnittlicher Mensch wirklich in der Gegenwart? Wie oft schweift er auch ungewollt ab ins Gegenteil seiner eigenen Träume, Erinnerungen und Fantasien ? Wie sehen diese aus? Gibt es überhaupt so etwas wie objektive Erinnerungen oder sind alle infiltriert von unseren eigenen Träumen und Fantasien? Verändert sich eine Situation, wenn man weiß, dass sie gar nicht echt ist? Die Jazzaret Dance Company unter der Leitung von Sarah Kiesecker macht diese Traum-,Fantasie- und Erinnerungsbilder sichtbar, manchmal hübsch, manchmal skurril, manchmal erschreckend. Der Zuschauer wird in das Trugbild eines Geistes hereingezogen, in der die Grenze zwischen wahrhaft Erlebtem und nur Ausgedachtem und Geträumtem verwischt.

Der Clou? Auch die Tänzer wissen nicht, ob und in welchem Kopf sie sich befinden. Vor jeder Vorstellung zieht ein jeder Tänzer aus einem großen Topf an Möglichkeiten seine Rolle, die er genau einmal darstellen wird. So ist es nicht nur für die Zuschauer vollkommen unklar, in wessen Vorstellung oder Gegenwart man sich befindet, sondern auch die für die Tänzer. Anstatt nur eine vorgefertigte Geschichte nach außen darzustellen, erleben die Tänzer echte Verwirrung und Überraschung und müssen sich in immer neuen Situationen zurechtfinden, bis es zur großen finalen Auflösung kommt: In wessen Gegenwart befinden wir uns? Oder etwa doch im Gegenteil davon?
SARAH
Bild: Kulturzentrum Tempel Karlsruhe

Informationen zum Kulturzentrum Tempel:
 
Der Tempel auf dem Gelände der ehemaligenSeldeneck´schen Brauerei in Mühlburg ist seit 1984 unabhängiges soziokulturelles Zentrum und ein hellwacher Kreativpool aller Sparten. Denndas denkmalgeschützte Gebäude bietet nicht nur Veranstaltungen inden Bereichen Musik, Tanz, Kunst, sondernauch ein lebendiges Netzwerk für Kunst- und Kulturschaffende der freien Szene. Fürbundesweite Strahlkraft sorgt das alljährliche Tanzfestival,seit 2010 in Kooperation mit demZKM und der Kinemathek. DerMikrokosmos „Tempel" umfasst die Tanztribüne von Hans Traut und Margret Wolf, den Vanguarde KulturKlub sowie den Musentempel des Tonkünstlerverbandes und das Piano-Podium im Nachbargebäude Bau 2, zahlreiche Künstlerateliers, ein Multimediabüromit Fotogalerie, die Kindermalwerkstattin der Gablonzerstraße, sowie Proberäumefür junge und etablierte Bands.
 
Das Kernstück des Hauses ist die ebenerdig gelegene Scenario Halle. Das unverwechselbare Ambiente und die auf den neuesten Stand gebrachten technischen und medialen Möglichkeiten, machen diese Halle zu einem optimalen Veranstaltungsort für die unterschiedlichsten Spielarten der freien Kulturszene. Durch die flexible technische Ausstattung lassen sich sowohl ein "Raumtheater" mit Sitzreihen für bis zu 170 Zuschauern, als auch eine „Musikbühne“ mit Bistrotischen, Loungebestuhlung oder Unbestuhlt realisieren. Die Licht- und Tontechnik entspricht allen Erfordernissen eines zeitgenössischen Veranstaltungsraumes.
 
So erreichen sie den Kulturzentrum Tempel in Karlsruhe:
 
mit der Tram vom Hauptbahnhof:
- Tram Linie 6 Richtung Daxlanden
- Haltestelle Entenfang aussteigen
- zu Fuß in die Rheinstraße Richtung Alt-Mühlburg/Friedhof
- an der Hardtstraße rechts ab
- gegenüber der Kirche links rein (Tempelschild).
 
Haltestelle Entenfang - alle Linien:
Tram Linie 5 -> Rheinhafen
Tram Linie 6 -> Daxlanden
Stadtbahnlinie S2 -> Rheinstetten
Stadtbahnlinie S5 -> Wörth
 
Bitte öffentliche Verkehrsmittel benutzen - wenig Parkplätze. (Text: kulturverein-tempel.de)

Kulturzentrum Tempel, Scenario-Halle, Karlsruhe