FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Schachnovelle - Schauspiel nach der Novelle von Stefan Zweig

Derzeit sind keine Tickets für Schachnovelle - Schauspiel nach der Novelle von Stefan Zweig im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Schauspiel nach der Novelle von Stefan Zweig
Regie: Frank Matthus
Mit Gerd Silberbauer, Franz Mey, Claudia Buser, Walter Holub, Daniel Pietzuch, Eckhart Becker, Jörg Walter, Harald Wieczorek, Hermann Höcker

Euro-Studio Landgraf

Auf einem Passagierdampfer auf der Fahrt von New York nach Buenos Aires ist eine bunte Gesellschaft aus Abenteurern und Emigranten versammelt. Unter ihnen auch der arrogante Schachweltmeister Mirko Czentovic, der die Aufmerksamkeit eines geltungsbedürftigen Industriellen erregt. Der will den Weltmeister unbedingt zu einer Partie Schach herausfordern, der sich nur gegen ein Honorar bereit erklärt. Der Wettkampf zwischen beiden mit einem gelangweilt spielenden Meister endet vorhersehbar in der Niederlage des Industriellen. Auch beim Revanchespiel ist Czentovic hoch überlegen, bis ein Passagier Dr. Bertram unvermutet in die Partie eingreift und die sichere Niederlage in ein unerwartetes Remis verwandelt. Irgendein Geheimnis verbirgt sich hinter den erstaunlichen Spielkünsten des Fremden...

Die gleichnamige Meisternovelle schrieb Stefan Zweig 1941 im brasilianischen Exil in Persepolis, wo er sich 1942, zwei Tage nach Absendung des Manuskripts der Schachnovelle, das Leben nahm. Sie wurde für die Bühnenfassung kaum verändert, sondern mit einigen dramaturgischen Kniffen geschickt adaptiert.