Schau Liebling, der Mond nimmt auch zu! Vol.2 Tickets - Stuttgart, Theaterhaus - T4

Event-Datum
Freitag, den 25. Oktober 2019
Beginn: 20:15 Uhr
Event-Ort
Siemensstr. 11,
70469 Stuttgart
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theaterhaus Stuttgart e.V. (Kontakt)

Rollstuhlplätze sind nur über das Theaterhaus Stuttgart buchbar.

Ermäßigte Karten gibt es für bestimmte Veranstaltungen (siehe Programm) gegen Vorlage eines gültigen Ausweises für: Schüler, Studenten, Azubis, Menschen mit Behinderung und Arbeitslose.

Bitte beachten Sie, dass nicht für jede Veranstaltung Ermäßigungen möglich sind.

Im Theaterhaus ist kein Umtausch von Normalpreiskarten in ermäßigte Karten möglich!
Ticketpreise
ab 22,20 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: David Leukert
David Leukert - Schau Liebling, der Mond nimmt auch zu!
Kabarett, Comedy, Musik

Das Leben ist ungerecht: „Im Gegensatz zu mir ist die Freundin schlank, wenn sie sich ins Auto setzt, erscheint nicht mal das Anschnallzeichen.“ David Leukert nimmt knallharte Analysen vor, zeigt aber auch Lösungsmöglichkeiten auf. Denn wer lacht, nimmt ab. Tatsächlich verbrennt ihr an diesem Abend eine Menge Kalorien!

In seinem Soloprogramm spricht der gebürtige Berliner die existentiellen Fragen der Menschheit an - Glaube, Hoffnung und die Endlichkeit des Daseins: „Viele sagen, danach kommt noch was, doch gibt es wirklich ein Leben in der Ehe?“

David Leukert unternimmt Ausflüge in die große Politik, stolpert stellvertretend für den modernen Mitbürger*In durch den Alltag der Gegenwart. Überall lauern sprachliche Fallen, musikalische Gefahren (Semino Rossi!) und erstaunliche Widersprüche: Wir haben Angst vor Stalkern, wollen in den sozialen Netzwerken aber möglichst viele Follower.

Und dann wären da noch diese schwer erziehbaren Kinder, oder wie einige Pädagogen sie nennen: Männer. „Er hat in einem Programm mehr Ideen als Politiker ein ganzes Leben lang!“ -Stuttgarter Zeitung
Bild: Theaterhaus Stuttgart

Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der innovativsten Kulturprojekte Europas mit einer einmaligen Mischung aus Kunst, Sport und Sozialmanagement. Der neue Typus einer theatralischen Institution.

Seit der Einweihung des neuen Hauses im März 2003 haben die Besucherzahlen die kühnsten Erwartungen übertroffen. Überzeugen Sie sich doch selbst. (Foto: theaterhaus.com)