Bild: Scherbenpark - Gostner Hoftheater
Scherbenpark Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Scherbenpark live im Rahmen der Spielzeit 2016/2017 im Gostner Hoftheater. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Manchmal denke ich, ich bin die Einzige in unserem Viertel, die noch vernünftige Träume hat. Ich habe zwei, und für keinen brauche ich mich zu schämen. Ich will Vadim töten. Und ich will ein Buch über meine Mutter schreiben." Das Viertel der 17-jährigen Sascha ist eine Hochhaussiedlung, auch schlicht "Russenghetto" genannt. Hier lebt sie mit zwei jüngeren Geschwistern und einer entfernten Verwandten, Maria, die sich seit der Tragödie, die die Familien berühmt und mutterlos gemacht hat, um die Kinder kümmert. Sascha, hochintelligent und wütend, ist entschlossen, ihre Mutter zu rächen und für ihre Geschwister zu sorgen. Doch die Geschichte entwickelt sich in eine andere Richtung, als sie den Journalisten Volker und dessen Sohn Felix kennenlernt... Geht niemals in den Scherbenpark. Hier geht es laut, blutig und derb zu. Der Scherbenpark ist ein Ort der Kollisionen. Hier kracht es zwischen Ost und West, Männern und Frauen, arm und reich, jung und alt. Hier werden russischer Pop gespielt und alte Kriegslieder. Nicht wegzudenken sind Jugendgangs, Gepanschtes in Pappbechern, immer wieder ein Schachspiel und der Abreißkalender für die orthodoxe Hausfrau. Hier fliegen Steine und leere Flaschen. Und hier lebt Sascha. Alina Bronskys Debütroman „Scherbenpark", erschienen 2008 bei Kiepenheuer & Witsch, hatte großen Erfolg bei Publikum und Kritik und wurde rasch zum Bestseller. Der Rowohlt Theater Verlag vertritt die Dramatisierungsrechte an dem Roman. Mit Thomas Richhardts Bearbeitung liegt nun auch eine Monologfassung des Textes vor. Aufführungsrechte: Rowohlt Theater Verlag