FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild:  Schicksal - MDR Musiksommer
Karten für Schicksal im Rahmen des MDR Musiksommer 2018. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Schicksal - MDR Musiksommer im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

MDR SINFONIEORCHESTER
MAXIMILIAN HORNUNG
KRISTJAN JÄRVI DIRIGENT

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY
»DIE HEBRIDEN« OUVERTÜRE OP. 26
ROBERT SCHUMANN VIOLONCELLOKONZERT A-MOLL OP. 129
LUDWIG VAN BEETHOVEN SINFONIE NR. 5 C-MOLL OP. 67

Zur Sommermusik an einem Ort des Genusses darf ein Programm voll romantischen Ungestüms und Schwelgens die Ohren umspülen. Kristjan Järvi geht in diesem Jahr auf Klang-Expedition in das Herz der Romantik und lässt zusätzlich mit ihrem Wegbereiter Beethoven das Schicksal an die Tür pochen. Ein sturmvolles Seelengemälde malte Felix Mendelssohn 1829, nachdem er die schottische Fingalshöhle besucht hatte. Der erst 20-jährige Meister zeigt darin eine erstaunliche Reife und scheint seinen eigenen »Sturm und Drang« in Töne zu fassen. Nicht minder leidenschaftlich darf in Schumanns Cellokonzert op. 129 das Soloinstrument all seine einmaligen Qualitäten ausspielen. »Seine Musik bringt uns an Orte, an die uns keine andere Musik bringt«, schwärmt Isserlis von Schumann und lässt in seiner Interpretation vor allem den Abgründen in dessen romantischer Seele ihren Raum.

Leider hat Steven Isserlis das Konzert am 11.8.2018 aus persönlichen Gründen abgesagt.
Als Ersatz wurde Maximilian Hornung engagiert.
Das Programm bleibt unverändert bestehen.

In Kooperation mit der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH.