Bild: Schlossfestspiele BiedenkopfBild: Schlossfestspiele Biedenkopf
Karten für die Schlossfestspiele Biedenkopf live vom 15.07. bis 26.08.2018 im Schloss Biedenkopf. Schon jetzt Karten im Rahmen der Weihnachtsaktion sichern - nur bis zum 24.12.2018!

Der offizielle Vorverkauf für die Schlossfetspiele Biedenkopf startet im Frühjahr. Tragen Sie sich jetzt in unseren Frühmelder ein und Sie werden zum Verkaufsstart informiert!
weitere Infos

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Erstmalig wird es im Sommer 2018 bei den Schlossfestspielen Biedenkopf ein Kindermusical für Kinder von 5 - 10 Jahren geben. Mit RITTER ROST UND DAS GESPENST, einem Musical frei nach der berühmten Vorlage von Hilbert und Janosa, gelangen die Zuschauer vom 15.07. bis zum 26.08.2018 in die fabelhafte Welt der Drachen und Gespenster.

Ritter Rost ist ein überheblicher Ritter, außen hart und innen hohl, und er langweilt sich gewaltig auf seiner Eisernen Burg. Das furchtlose Burgfräulein Bö, ihr sprechender Hut und Koks, der rotzfreche Feuerdrache wissen kaum noch, wie sie ihn aufmuntern sollen. Eines Tages kommt Post von König Bleifuß dem Verbeulten, der den Ritter Rost auffordert, schleunigst sein längst überfälliges Ritterpatent mittels eines Ritterturnieres zu verlängern. Was der Ritter aber nicht ahnt: Inzwischen hat sich ein Gespenst in seine Burg verirrt und das Turnier bietet Bö, Koks und dem Gespenst die Möglichkeit, den Ritter zu überlisten und dem Gespenst zu einem neuen Zuhause zu verhelfen.

Nach dem großen Erfolg der Musical-Weltpremiere DIE HATZFELDT im Sommer 2017 wird es vom 03. – 12. August 2018 eine Wiederaufnahme auf dem Landgrafenschloss Biedenkopf geben. Auch in diesem Jahr wird Sophie von Hatzfeldt für Freiheit und Gerechtigkeit kämpfen, um 40jährig ihrer familiären Zwangsehe zu entkommen. Doch nicht nur sie selbst, auch ihr Vermögen soll die Ehe verlassen. Mit ihrem einzigen Beistand, dem jüdischen Rechtsanwalt Ferdinand Lassalle, verbindet sie schnell mehr als der gemeinsame jahrelange Rechtsstreit. Beide werden zu unumstrittenen Symbolfiguren der ersten deutschen Demokratiebewegung im Vormärz 1848. Band scheint die ganze Welt der Hatzfeldt nur noch aus Kampf zu bestehen: Ihre Geschwister und Kinder lehnen sich gegen sie auf. Die revolutionären Verbündeten werden Gegner. Lassalle setzt in einer verhängnisvollen Affäre alles erreicht aus Spiel. Und wo immer sie hofft, Liebe zu finden, warten neue Fesseln.