Schöne Mannheims - „Ungebremst” Tickets - Würzburg, Bockshorn

Event-Datum
Freitag, den 08. Dezember 2017
Beginn: 20:15 Uhr
Event-Ort
Oskar-Laredo-Platz 1,
97080 Würzburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Bockshorn (Kontakt)

Ermäßigung gelten für Schüler, Studenten, Azubis, Schwerbehinderte ab 60 % und Begleitperson bei "B".
Ticketpreise
ab 23,20 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Schöne Mannheims
Anna Krämer, Smaida Platais und Susanne Back sind die Schönen Mannheims. Unterstützt werden sie von ihrem "Anker am Klavier": Stefanie Titus. Charme, Esprit und jede Menge Power zeichnen die Formation aus, die vor keiner Komposition zurückschreckt und mit einem umfangreichen Repertoire für ordentlich Furore sorgt. Jetzt Tickets im Vorverkauf sichern für Schöne Mannheims! (Quelle: ADticket.de | Text: ab | AD ticket GmbH)

Hormonyoga: Volle Häuser und ein begeistertes Publikum - seit nunmehr knapp zwei Jahren bereichern die Schönen Mannheims mit ihrem Musik-Kabarett-Programm "Hormonyoga" die hiesige Kulturlandschaft. Dass sie dabei nicht nur im Südwesten der Republik ihr Publikum gefunden haben, das beweisen Auftritte in Köln und Düsseldorf - oder Kiel, wo sie im Sommer diesen Jahres gastieren werden. Der Berliner Radiosender "Multicult" widmete ihnen gar eine ganze Sendung, und immer ist es das Gleiche: Die Mischung aus musikalisch exzellenter Sangeskunst und szenisch-komödiantischen Einlagen reißt die Zuschauer zu wahren Begeisterungsstürmen hin.

Ungebremst: Nun endlich ist es soweit - nach dem fulminanten Erfolg ihres Erstlingswerks "Hormonyoga" legt das Quartett nach: stimmgewaltig, ausdrucksstark, und immer mit einem Augenzwinkern widmen sich die vier Powerfrauen auch in ihrem zweiten Programm "Ungebremst" den kleinen und den großen Themen, dem Alltäglichen und Skurrilen, dem Naheliegenden und dem Abseitigen. Auch diesmal nehmen sie auf musikalisch-szenische Art allerlei Sprachen in den Mund und vor allem sich selbst nicht allzu ernst.

Entfaltung: Das lang ersehnte dritte musikalisch-szenische Abenteuer des Frauenpower-KultQuartetts.
Dass sie ernst sein können und im nächsten Moment herrlich albern, haben sie in den vergangenen fünf Jahren landauf, landab bewiesen.
Eines jedoch ist gewiss: Nie geben sie ihre Figuren der Lächerlichkeit preis, sie entfalten noch im gröbsten Unsinn eine Warmherzigkeit, die unter die Haut geht.
"Entfaltung" – dieser Titel ist Programm! Vielfalt statt Einfalt! Ecken und Kanten, statt sich aalglatt durchs Leben zu schlängeln! Spritzig-frech, aber garantiert ungespritzt. Diese Mädels stehen zu ihren liebenswerten Macken und geben dem Zuschauer nebst musikalischem Hochgenuss praktische Lebenshilfe an die Hand: Man muss der Wahrheit und sich selbst ins Gesicht sehen.
Denn eines hat sich noch immer bewahrheitet: Wer am Morgen zerknittert aufwacht, hat am Tag die besten Entfaltungsmöglichkeiten!
Bild: Bockshorn Theater Würzburg

Vor fast dreißig Jahren, am 30. Oktober 1984, eröffnete Mathias Repiscus in Sommerhausen das Bockshorn Theater mit dem Ziel, in der Region eine professionelle Kabarettbühne zu etablieren. Bereits in den Anfangsjahren gelang es ihm Kabarettgrößen wie Dieter Hildebrandt, H.D. Hüsch, Richard Rogler, Ottfried Fischer, u.a. nach Sommerhausen zu locken. Daneben brachte Repiscus mit dem Bockshorn-Ensemble, zu dem der junge Urban Priol gehörte, eigene Kabarettproduktionen ("Sodumm und Camorra", "Trendzeichen D") auf die Bühne.

Die private und berufliche Partnerschaft mit Monika Wagner-Repiscus seit 1986 ist ein maßgeblicher Faktor in der Erfolgsgeschichte des Bockshorn Theaters.
Nach 17 Jahren in Sommerhausen zog das Bockshorn im Oktober 2001 in den Kulturspeicher nach Würzburg um.

Bockshorn, Würzburg