Schwabensause - 5. Mundarttage zwischen Kupferkesseln - Leibssle Tickets - Albstadt, Brauhaus Zollernalb

Event-Datum
Freitag, den 19. Oktober 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Bahnhof 4,
72458 Albstadt
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Agentur Siedepunkt (Kontakt)

Ticketpreise
ab 18,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Schwabensause
SCHWABENSAUSE
5. Mundarttage zwischen Kupferkesseln
Kabarett & Comedy im Brauhaus Zollernalb, Albstadt
17 -20. Oktober 2018


17.10.18 - KÄTHE KÄCHELE
Schwäbisches Comedy-Kabarett
Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Karl-Eugen bis Ende Oktober eröffnet Ute Landenberger alias Käthe Kächele vom Duo "die Kächeles" mit Ihrem Soloprogramm "Mänsch Männer" die diesjährige Schwabenause. Dabei bleibt kein Thema unberührt. Sei es die dem Schwaben eigene Gemütlichkeit, die Leiden der Männer beim kleinsten Anflug eines Unwohlseins, ihre angeborene Ungeschicklichkeit oder ihr begnadetes Talent, sich vor der (Haus)-Arbeit zu drücken. Auch das Thema Erotik im Eheleben der Schwaben bleibt nicht unbehandelt. Käthe beschreibt, was Frau alles anstellen muss, um den etwas trägen schwäbischen Mann in Schwung zu bringen und auch zu halten! Käthe Kächele ist ein unverwechselbares, original-schwäbisches Unikum, das an Komik, Bühnenpräsenz, Rededynamik und Charme kaum zu übertreffen ist. In Ihrem Soloprogramm ist und spielt Ute Landenberger die Käthe Kächele, die man seit über 15 Jahren vom Duo "die Kächeles" kennt.


18.10.18 - HILLUS HERZDROPFA (bereits ausverkauft)
Schwäbisches Comedy-Kabarett
Urgesteine wie man sie nur im Ländle findet. Sie passen in keine gängige Schublade, entlarven hemmungslos bestehende Klischees der Albschwaben und sind stolz darauf, selbst welche zu sein. Mit ihrer im Ländle weit bekannten und unbeschwerten Fröhlichkeit und ihrer liebenswerten Art, Menschen zu begeistern, kommen Hillu´s Herzdropfa bereist zum zweiten mal ur Schwabensause nach Albstadt.


19.10.18 - LEIBSSLE
Schwäbisches Kabarett
Leibssle philosophiert. Über die Entstehung von Württemberg. Die Gefahren im Kreisverkehr. Warum Männer Fleisch essen müssen. Oder was die erste Giraffe dieser Welt mit Politik zu tun hat. Leibssle ist sich sicher: Wer nachdenkt, ist zu spät dran! Also macht er sich auf, vorzudenken. Zum Beispiel, warum es nicht schlimm ist, wenn es kein Bargeld mehr gibt. Oder weshalb Veganer die wahren Tiersklavenhalter sind. Und warum man heutzutage alles "ohne" kriegt, dafür aber das Doppelte bezahlt.
Leibssle poltert und charmiert, gibt zu und lehnt ab, teilt aus und nimmt ein. Es gelingt ihm, von den Schwaben und ihren Eigenheiten zu erzählen, ohne auf Spätzle- und Trollingerklischees herumzureiten. Dabei lässt er sich seine Meinung auch nicht von übertriebener Kenntnis der Sache verhageln. Denn schließlich weiß er: "So lange ich die Wahrheit nicht kenne, kann ich nicht irren!"
Eckhard Grauer lässt im neuen Programm den schwäbischen Binnenphilosophen bisweilen böse über sein Gewässerufer hinausrudern, gründelt im Schlamm der Fake News, rüttelt an den Ankern überzeugter Eitelkeiten und stockt in den Untiefen der Expertenmeinungen. Dabei verliert sich auch in den Seitenarmen nie seine Präsenz: Er bleibt authentisch, schwäbisch, echt - und saukomisch. Leibssle - eine Urgewalt mit großartiger Bühnenpräsenz.


20.10.18 - POETRY SLAM ABEND "Mann vs. Mann"
Schwäbisch gegen Hochdeutsch - Zwei Dialekte im Wettstreit gegeneinander
Wolfgang Heyer und Alex Simm sind zwei der bekanntesten Poetry-Slammer im süddeutschen Raum und präsentieren erstmalig einen wortgewaligen Zwei-Mann-Poetry-Slam, der es in sich hat. Denn Heyer und Simm duellieren sich an diesem Abend wortgewaltig, dialektgeladen und abwechslungsreich. Schwäbisch gegen Hochdeutsch! Welcher Dialekt geht als Sieger vom Platz?
Die beiden Slammer bieten Unterhaltung auf unterschiedlichste Art und Weise und sorgen mit ihrer Dialektpoesie für Kurzweile und Faszination. Mal sorgt der heimische Dialekt für Heiterkeit und mal bringen launige Alltagsgeschichten die Gäste zum Lachen. Und im nächsten Moment sind es die lyrische Gedanken, die die Zuhörer fesseln. Während sechs Runden stellen die Poetry Slammer ihre Wortakrobatik und verbalen Höhenflüge unter Beweis und buhlen mit ihren eigenen Texten um die Gunst der Zuhörer. Schließlich wird es am Abend nur einen Sieger geben können. Und eben jenen Gewinner kürt die Jury - das Publikum!
Seit 2010 stehen Alex Simm und Wolfgang Heyer auf Poetry-Slam-Bühnen und haben schon unzählige dieser Dichter-Wettstreite gewonnen. Während Simm 2017 die Baden-Württembergischen Meisterschaften gewonnen hat, wurde Heyer 2014 sogar schon in Österreich Vize-Meister im Poetry Slam.


Weitere Infos: www.schwabensause.de