Schwäbische Weihnacht Tickets - Weißenhorn, Historisches Stadttheater

Event-Datum
Sonntag, den 16. Dezember 2018
Beginn: 15:00 Uhr
Event-Ort
Wettbach 23,
89264 Weißenhorn
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Weißenhorn (Kontakt)

Die Preisstufe Ermäßigt gilt für Schüler, Studenten und Azubis bis 26 Jahren. Der entsprechende Nachweis ist am Einlass unaufgefordert nachzuweisen.

Schwerbehinderte und Rollstuhlfahrer melden sich bitte telefonisch unter 07309 84109
Ticketpreise
ab 14,20 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Schwäbische Weihnacht Weißenhorn
„Die Schwäbische Weihnacht“ stimmt auch 2018 ihr Publikum in stimmungsvoller Weise in die Weihnachtszeit ein. Die Besucher erwartet ein stimmiges Zusammenspiel zwischen einem Bläser-Ensemble und einer Stubenmusik, moderiert mit humorvollen und nachdenklichen Geschichten und Texten, die die vorweihnachtliche Zeit und ihre Bräuche neu beleuchten und Appetit machen, persönliche Impulse mitzunehmen.
Ziel unserer „Schwäbischen Weihnacht“ ist es, dass man sich bei altbekannten Weisen wohlfühlt, bei feinsinnigen Adventsgedanken ins Schmunzeln kommt und mit dem guten Bauchgefühl das Historische Stadttheater verlässt: „Jetzt kann‘s Weihnachten werden“.
Gerd Steinwand ist Liebhaber von guten Geschichten. Als Theologe verfasst er jedes Jahr einen Adventskalender. Aus diesem Schatz wird er mit herzerwärmenden und humorvollen Texten die „Schwäbische Weihnacht“ moderieren.
Die Vöhringer Notenhüpfer springen fröhlich über die Noten und verbreiten dabei - gerade in der "staden" Zeit - eine anheimelnde Atmosphäre. Das Quartett besteht seit 15 Jahren aus Christina Schmid (Hackbrett, Harfe, Flöte), Martin Schmid (Klarinette, Raffele, Flöte), Anna-Lena Börschel (Gitarre, Flöte) und Vroni Wagner-Schmid (Zither, Harfe).
Mit den Bläsergruppen erwartet Sie gleichgesinnte Musiker in kleiner Blechbläserbesetzung, die es lieben, den Notenständer aufzubauen, das Instrument auszupacken und loszuspielen. Ob traditionell, modern, vielleicht sogar etwas jazzig, ob schnell oder langsam, ob mit oder ohne Gesang.
Das Repertoire des Chor „ascoltate“ (bed."Hört zu") reicht von kirchlicher Musik, Gospels, Swing bis hin zu afrikanischen Klängen.
Aus der Freude am Singen, wuchs bei den Sängerinnen und Sängern das Interesse an einem vielseitigen Spektrum, welches fast ausschließlich a capella vorgetragen wird.

Die mit Sabine Hitz (Gitarre), Ingrid Heinle (Zither), Erich Hörmann (Kontrabass) und Konrad Heinle (Akkordeon) besetzte Stubenmusik Heinle aus Bubenhausen ist originell, vielseitig, herzerfrischend, einfach Stubenmusik von Hand gemacht.


Samstag, 15.12. 15 Uhr Vöhringer Notenhüpfer & Stolz ohne Holz
Samstag, 15.12. 19.30 Uhr Vöhringer Notenhüpfer & Stolz ohne Holz
Sonntag, 16.12. 10.30 Uhr Vöhringer Notenhüpfer & Ascoltate
Sonntag, 16.12. 15 Uhr Stubenmusik Heinle & Ascoltate
Samstag, 22.12. 15 Uhr Stubenmusik Heinle & Stolz ohne Holz
Samstag, 22.12. 19.30 Uhr Vöhringer Notenhüpfer & Stolz ohne Holz
Sonntag, 23.12. 10.30 Uhr Vöhringer Notenhüpfer & Bläserensemble des MV Wullenstetten
Sonntag, 23.12. 15 Uhr Stubenmusik Heinle & Bläserensemble des MV Frankenhofen