Schwanensee - Ein Ballettklassiker für die ganze Familie Tickets - Hof, Freiheitshalle

Event-Datum
Mittwoch, den 26. Dezember 2018
Beginn: 18:00 Uhr
Event-Ort
Kulmbacher Straße 4,
95030 Hof
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Klassik Konzert Dresden GmbH & Co. KG (Kontakt)

Ermäßigung 1: Senioren ab 65 Jahre, Schüler, Studenten und Schwerbehinderte mit Ausweis (Grad 80, 11 oder "B")
Ermäßigung 2: Kinder von 6 bis einschl. 12 Jahren

Kinder bis einschl. 5 Jahren haben freien Eintritt ohne Sitzplatzanspruch.
Ticketpreise
von 39,00 EUR bis 47,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Schwanensee - Russisches Ballettfestival Moskau
Der Familienklassiker für Groß und Klein jetzt auch in deiner Stadt.
„Schwanensee“ verkörpert alles was klassisches russisches Ballett ausmacht: Anmut, Grazie und tänzerische Perfektion. Die unvergleichbare Musik von P.I. Tschaikowsky vereinigt sich mit dem gefühlsstarken Tanz zu einer eigenen Sprache. Besonders in der Weihnachtszeit gehört der beliebteste Ballettklassiker für viele Gäste zur vorweihnachtlichen Freude. Es ist das Märchen eines Prinzen, der sich in Odette verliebt, die vom Zauberer Rotbart in einen weißen Schwan verwandelt wurde. Und diese Liebe wird auf die Probe gestellt. Das stimmungsvolle Ambiente der "weißen Bilder" am See im Kontrast zu den prachtvollen und farbenfrohen Kostümen am Königshof, versprechen einen abwechslungsreichen und festlichen Abend.
Bild: Freiheitshalle Hof

Ein außergewöhnliches Erscheinungsbild, ein durchdachtes und großzügiges Raumkonzept – ergänzt um gewachsene Tradition und langjährige Erfahrung.
 
Nach mehr als 35 Jahren Betriebszeit wurde die Freiheitshalle im Mai 2009 geschlossen und in großem Umfang saniert sowie um einen Teilneubau erweitert. Seit September 2012 stehen nun vielseitige und moderne Räumlichkeiten für mehr als 6.000 Personen zur Verfügung. Die größte Veranstaltungshalle in Stadt und Landkreis Hof setzt Maßstäbe und ist der ideale Ort für Veranstaltungen in Bayern ganz oben. (Text: freiheitshalle.de) (Foto: Reinhard Feldrapp)